25.07.11 15:20 Uhr
 247
 

Reisen in die Schweiz: Die Vignette wird teurer

Autofahrer, die ab dem 1. August in die Schweiz fahren wollen, sollten darauf achten, dass die Vignette für die Auto-und Schnellstraßenbenutzung teurer wird.

Nach Angaben des ADAC müssen dann umgerechnet 34,50 Euro für die Vignette, die ein Jahr gültig ist, bezahlt werden. Bis Ende Juli kostet die Vignette noch 31,50 Euro.

In Österreich kostet der "Zwei-Monats-Pickerl" zurzeit 23 Euro. Für ein ganzes Jahr muss man 76,50 Euro bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Schweiz, Österreich, Preis, Straße, Vignette
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm
Preise für Autoreifen ziehen deutlich an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2011 20:17 Uhr von Nasa01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollen: sie nach Deutschland auswandern.
Ebenso die Italiener, Franzosen, Österreicher, Tschechen, Polen und.... und.... und....
Bei uns zahlt der deutsche Bürger die Straßenerhaltung.
Die Ausländer dürfen kostenlos fahren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?