25.07.11 09:47 Uhr
 599
 

Österreich: Fataler Sprung aus fünf Metern Höhe - Mann springt ins 40-Zentimeter-Becken

Ein Mann wollte nachts nach einer Familienfeier ein Runde schwimmen. Er stellte sich auf den Balkon einer Jugendherberge, um frische Luft zu schnappen. Der Balkon hatte eine Höhe von fünf Metern.

Wahrscheinlich war der Mann alkoholisiert. Er sprang in den vermeintlichen Pool und hatte nicht bedacht, das dieses Becken nicht zum Schwimmen geeignet war. Es hatte ein Tiefe von 40 Zentimetern.

Der Mann zog sich schwerste Verletzungen an Wirbelsäule und Fersenbein zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Österreich, Meter, Höhe, Sprung, Becken
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 09:50 Uhr von ChaosKatze
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
hier tut blödheit mal richtig weh...
Kommentar ansehen
25.07.2011 11:42 Uhr von Python44
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
<Klugscheißmodus: an>: Da er den Sprung überlebt hat, kann dieser nicht fatal gewesen sein !
Kommentar ansehen
25.07.2011 12:23 Uhr von Seravan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Darwin award ftw
Kommentar ansehen
25.07.2011 20:58 Uhr von Registrator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle

"Er hatte ein nur 40 Zentimeter tiefes Kneippbecken mit einem tiefen Pool verwechselt und war vom Balkon aus dem zweiten Stock hinuntergesprungen."

News

"Er sprang in den vermeintlichen Pool und hatte nicht bedacht, das dieses Becken nicht zum Schwimmen geeignet war. Es hatte ein Tiefe von 40 Zentimetern."

"Er sprang in den vermeintlichen Pool" - is ok aber "und hatte nicht bedacht" - klingt als würde er es wissen.

Sorry, aber da springt wohl keiner freiwillig rein. Wie man sich gleich freut. Weiss einer, wie lange der auf der Party war und sich auf Grundstück auskannte? Alkoholisiert passiert viel, aber gleich als "selbst schuld" hinstellen?
Kommentar ansehen
28.07.2011 14:24 Uhr von sniper-psg1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Professor Splash wäre das nicht passiert

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?