25.07.11 09:32 Uhr
 431
 

Nürnberg: Schüler wird Opfer eines Übergriffs im eigenen Elternhaus

Nach Angaben der Polizei wurde ein 14-jähriger Junge im eigenen Elternhaus überfallen und verletzt. Der Unbekannte hatte Samstagabend an der Eingangstür geschellt.

Der Schüler öffnete die Tür und wurde vom Unbekannten mit einem Messer bedroht. Der Täter brachte den Schüler in den Keller, wo er ihn einsperrte. Der Täter hatte nicht gesehen, das es eine weitere Kellertür gab, die nicht abgeschlossen war.

Der Junge konnte aus dem Keller fliehen und holte die Polizei um Hilfe. Als dem Täter aufgefallen war, das der Junge aus dem Keller verschwunden war, floh er auf der Stelle. Der Einbruch gibt Rätsel auf, da aus dem Haus nichts fehlte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Schüler, Überfall, Nürnberg, Einbruch
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 10:27 Uhr von Jaecko
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
neue Methoden der GEZ, um alle Rundfunkgeräte im Haus zu finden?
Kommentar ansehen
25.07.2011 11:58 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also deswegen Kinder: immer die Kette vormachen bevor man Fremden die Tür öffnet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?