25.07.11 06:48 Uhr
 3.185
 

Betrug am Kunden: Deutsche Telekom soll über Jahre doppelt abgerechnet haben

So wie es aussieht, hat die Deutsche Telekom über Jahre hinweg Kunden und auch die Aufsichtsbehörden betrogen, indem sie erbrachte Leistungen doppelt abrechneten. Dementsprechend soll bei der Staatsanwaltschaft in Bonn eine Anzeige eingegangen sein.

Der Streitwert, um den es dabei geht, liegt wohl im dreistelligen Millionenbereich. Dem Management der Telekom wird vom Kläger vorgeworfen, dass von der Telekom für die Einrichtung und die Betreuung der Kundendatenbanken doppelt abkassiert wurde.

Zunächst mussten Millionen Telefonkunden die Einrichtung des sogenannten Teilnehmeranschlusses zahlen. Nebenbei kassierte die Telekom auch noch bei den Wettbewerbern ab, die ein eigenes Telefongeschäft betrieben und deswegen die Daten der Telekom benötigten. Die Berechnungen dafür sollen nachweislich manipuliert worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Betrug, Anzeige, Abrechnung, Deutsche Telekom
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 07:26 Uhr von saber_
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
macht nichts... wurden nur paar dumme kunden ueber den tisch gezogen....

aber wehe wenn ein kleiner mensch versucht sich einen kleinen steuervorteil zu erhaschen und mal paar angaben nicht ans finanzamt weitergibt....
Kommentar ansehen
25.07.2011 07:57 Uhr von xdamix
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
***verein! Ich weiß noch, als ich in meiner Ausbildung war, hat irgend so ein Depp einen Service-Vertrag bei der Telekom unterschrieben, bei dem keiner wußte worum es sich handelt.

Es wurden uns jeden Monat 5 - 10 € abgezogen. Als wir bei der Telekom anriefen, konnte man uns auch nicht genau sagen, wofür es ist (Ich glaub, mir wurde sogar gesagt, damit der Server nicht abstürzt o.O!). Als wir umgezogen sind und jmd. von der Telekom kam, bekamen wir trotzdem eine Rechnung, obwohl wir ja so einen tollen Vertrag hatten. Direkt danach haben wir gekündigt und keine Veränderung festgestellt...

Der Knüller war aber eh, als sich eine Bekannte von uns ein DVB-T Handy zugelegt hat, wollte der Verkäufer ihr noch einen Vertrag andrehen, der auch ca 5 - 10 € monatlich kostet, womit sie überhaupt TV gucken kann...der Hacken an der Sache ist aber, dass man auch ohne Vertrag kostenfrei gucken konnte!

Was ist das für ein Laden? Ach ich vergass...privatisiert!

PS. Die ganze Telekommunikationsbranche ist ein ***!!!
Kommentar ansehen
25.07.2011 09:26 Uhr von Volodja
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Telekom und etc. egal was die Telekom oder andere mächtige unternehmen in Deutschland anstellen, die Strafe wird verhältnissmäßig niedrig ausfallen und dann werden sie genau so weitermachen.
Eine Hand voll unternehmen haben einfach zu viel macht in DE.
Kommentar ansehen
25.07.2011 09:47 Uhr von tomyd
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein schwachsinn.
Lest mal die Quellen, da ist erkenntlich das sich Auskunftsdienste (die sicher nicht kostenlos arbeiten) darüber monieren das sie an die Telekom geld abdrücken müssen um an eure Telekomdaten zukommen. (Zugriff auf die Kundendatenbank)

Sorry ich zahl mein Geld an die Telekom für meinen Telefonanschluss (da bekomme ich einen Mehrwert zurück), ich zahl das Geld sicher nicht damit 3. Unternehmen kostenlos auf meine Anschlussdaten zugreifen können damit sie Kohle damit machen.
Kommentar ansehen
25.07.2011 10:27 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@tmyd: Versuch nicht eine plausible und einfache Erklärung zu finden.
Hier geht es gegen die Telekom

Telekom = Branchenprimus = bashen ohne Sinn und Verstand.

Niemand der hier anwesenden hat wahrscheinlich wirklich Probleme bei der Abrechnung gehabt, die man nicht durhc ein einfaches Telefonat oder Schriftwechsel hätte klären können, aber nein die Telekom zockt die Kunden ab, obwohl davon in der News noch nicht einmal die Rede ist :)

@xdamix
Wenn ihr 5-10€ für nen "Zusatzpaket" zahlt wo niemand weiß wofür das gut ist (angeblich noch nicht einmal die Telekom) dann frag ich mich wieso ihr fleißig weiterzahlt? Das erste was man in der Situation macht ist doch die Zahlung einstellen, bzw. das Paket kündigen.

Zur News:
Solche News geistern ständig durch die Medien weil sich die Drittanbieter "betrogen" fühlen dass sie für Kundendaten echt noch Geld bezahlen sollen. Wie immer wird am Ende wohl rauskommen dass alles nur heiße Luft ist
Kommentar ansehen
16.09.2011 13:22 Uhr von Frankone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab vor 6 Wochen einen Anschluss in: Auftrag gegeben. Der ist laut der Telekom aktiv...
Am Anschluss geht aber rein gar nichts.

Ruft man die Hotline an, fliegt man aus der Leitung, solbald man die übergeordnete Abteilung sprechen möchte. (tu-tut-tut-tut)

Über einen Bekannten, der bei dem Verein arbeitet, habe ich rausbekommen, das der Anschluss mit dieser Rufnummer am 29.12 diesen Jahres im Nachbarort bei einem anderen Kunden geschalten wird (gleicher Vorwahlbereich...)

Da hätten also zwei Kunden, die nichts miteinander zu tun haben die gleiche Telefonnummer !!!!???

In der letzten Zeit wirds bei der Telekom immer schlimmer....
Da schaltet man nun schon Aufträge FÜR die Teledumm, aber noch nicht einmal das kriegen die hin !!!

Hauptsache, die Leute, die die Arbeit machen entlassen, das die Managerdeppen ihr fetten Gehalt behalten können...
Ich hab momentan einen Hass auf diese Deppengesellschaft....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?