25.07.11 06:28 Uhr
 1.541
 

Fußball: Kein Verein möchte Diego haben - Er fordert zehn Millionen Euro Gehalt

Diego vom VfL Wolfsburg verließ im letzten Spiel der letzten Bundesliga-Saison gegen Hoffenheim das Mannschaftshotel, weil er nicht in der Startelf war. Als Strafe wird er deswegen nie wieder für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga spielen, obwohl sein Vertrag bis 2014 läuft (ShortNews berichtete).

Trainer Felix Magath teilte in der Vergangenheit mit, dass Wolfsburg gerne Diego verkaufen würde. Bisher meldete sich aber kein einziger Verein. Der Grund ist nicht nur die Ablösesumme in Höhe von zehn Millionen Euro sondern Diegos übertriebene Gehaltsforderungen.

Er möchte zehn Millionen Euro pro Jahr haben. Das wäre noch einmal eine Million mehr, als er momentan vom VfL Wolfsburg erhält. Die Frist für eine Ablöse läuft am 31. August ab. "Wir können ihn behalten, ohne dass er spielt. Das ist schon länger klar", sagte Magath.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verein, Gehalt, VfL Wolfsburg, Diego
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wegen VW-Krise muss VfL Wolfsburg auf an die 30 Millionen verzichten
Fußball: VfL Wolfsburg entlässt nach miesem Saisonstart Trainer Dieter Hecking
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 08:29 Uhr von diezeeL
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Investor-Mannschaften Kann mir gut vorstellen, dass eine Mannschaft wie Manchester City ihn verpflichtet ...
Kommentar ansehen
25.07.2011 08:46 Uhr von IceMan_1412
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Finde seine Forderung vollkommen richtig, ich hätte auch gerne 10 Mio pro Jahr um hinter einem Ball herzulaufen und ab und zu dagegen zutretten

(Gefundene Ironie darf nicht behalten werden)
Kommentar ansehen
25.07.2011 10:15 Uhr von sicness66
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: so sehr, dass er bei seiner neuen Mannschaft glücklich wird und die meisten Tore und Vorlagen gibt und so zum Erfolg des ganzen Teams beiträgt, damit alle eine tolle Saison spielen bei Wolfsburg II.
Kommentar ansehen
25.07.2011 10:15 Uhr von Visix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch Diego sagte selbst vor wenigen Wochen: "Ich habe einen guten Vertrag".
Wenn er bei Wolfsburg so viel verdient und dies noch immer verdient, auch wenn er nur in der 4. Liga mit der Reserve spielt, warum sollte er dann wechseln und wesentlich weniger verdienen?
Geschrieben wird außerdem: "Sollte der eigenwillige Brasilianer dies zugunsten von Einsätzen bei einem anderen Klub doch irgendwann tun, will er zumindest so lange wie möglich in Wolfsburg bezahlt werden."
Quelle: http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
25.07.2011 10:44 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War abzusehen: dass der Stinkstiefel seinen Vertrag aussitzt. Und dass jemand wie Diego niemals nen besseren Vertrag bekommt war auch zu erwarten. Der ist doch auch nur nach WOB gegangen weil er dort soviel mehr als anderswo bekommen hat
Kommentar ansehen
25.07.2011 11:26 Uhr von film-meister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
seit: er aus Bremen weg ist, hat er auch wirklich nix mehr geleistet, warum er immer noch als Spielmacher tituliert wird, verstehe ich nicht. Er ist der Beweis, dass Vereine öfter die Verträge leistungsbezogen gestalten müssten, dann wird beim Aussitzen nicht mehr so viel verdient. Aber da wird sich kaum einer drauf einlassen.
Kommentar ansehen
25.07.2011 12:25 Uhr von Beng.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was denkt der sich denn?
mal sehen ob er checkt dass er so seine FUßballkarriere zerstoert!
Kommentar ansehen
26.07.2011 01:06 Uhr von Tomasius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer zu gierig ist, den bestraft das Leben..
Leider wird er trotzdem irgendwann einen Verein finden, und allein in den letzten jahren hat er ja schon 30 Millionen oder so verdient.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wegen VW-Krise muss VfL Wolfsburg auf an die 30 Millionen verzichten
Fußball: VfL Wolfsburg entlässt nach miesem Saisonstart Trainer Dieter Hecking
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?