24.07.11 21:01 Uhr
 8.583
 

Muslime erklären den Jihad gegen den Extremismus

Knapp 30.000 Mitglieder aus 50 unterschiedlichen Nationen der Ahmadiyya Muslim Jamaat haben sich in Cradley Heath (England) dieses Wochenende versammelt. Dies ist die größte internationale muslimische Versammlung in Großbritannien.

Hierbei wurde der Jihad gegen jeglichen Extremismus erklärt. Zudem lehnt diese Gemeinschaft jegliche Gewalt ab und sieht die Loyalität gegenüber dem Staat, in dem man beheimatet ist, als Teil des Glaubens an.

Hier in Deutschland zählt die Ahmadiyya Muslim Jamaat über 30.000 Anhänger und ist die einzige muslimische Gemeinschaft, die weder einen politischen noch fundamentalistischen Flügel hat. Das Motto der Gemeinde lautet: Liebe für Alle - Hass für Keinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pakoo
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Verein, Muslime, Extremismus, Versammlung
Quelle: www.halesowennews.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2011 21:21 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+61 | -11
 
ANZEIGEN
Die Ahmadiyya: ist eine islamische Gemeinschaft die vom Moslem-Mainstream nicht als islamisch anerkannt wird und die gern mal blutig verfolgt wird.
Kommentar ansehen
24.07.2011 21:23 Uhr von revolution2012
 
+106 | -8
 
ANZEIGEN
@malak: Ich habs grad gegoogelt: diese gemeinde hat viele Millionen Anhänger weltweit. Darüberhinaus unterstütze und lobe ich jeden der Frieden für Alle fördert.
Kommentar ansehen
24.07.2011 21:27 Uhr von gamer9991
 
+83 | -63
 
ANZEIGEN
Wirklich gute Sache. Aber vielen SN Usern ist das hier scheißegal sie suchen nur nach Möglichkeiten gegen Minderheiten zu hetzen, braunes Pack
Kommentar ansehen
24.07.2011 21:37 Uhr von Jolly.Roger
 
+40 | -9
 
ANZEIGEN
Super! Aber mal so nebenbei:
Sie erklären dem Extremismus und der Gewalt den heiligen Krieg...klingt jetzt schon irgendwie paradox, oder?


Aber schön, dass wenigstens diese aus dem indischen Islam abstammende Gemeinschaft sich von Gewalt abwendet. Ein gutes Beispiel....
Kommentar ansehen
24.07.2011 21:38 Uhr von Reinhard9
 
+25 | -9
 
ANZEIGEN
Ahmadiyya Muslim Jamaat: Ist das sowas wie: Islam-Light ?
Die Aktion ist jedoch zu begrüssen.
Mal schauen, was daraus wird.
Vielleicht schließt sich ja der Zentralrat der Muslime an.

[ nachträglich editiert von Reinhard9 ]
Kommentar ansehen
24.07.2011 21:39 Uhr von Felixus
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Wäre prima: wenn es die Wahrheit ist!
Kommentar ansehen
24.07.2011 21:52 Uhr von ahmad.5m
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
@jolly.roger: Wer sagt, dass die Ahmadiyya Gemeinde den heiligen Krieg gegen Extremismus ansagt? ...
Ich kann nicht verstehn, warum man den Jihad immer wieder mit den heiligen Krieg gleichsetzt ... totaler blödsinn ...
die ahmadiyya gemeinde ist die einzige Gemeinde weltweit, die den Extremismus im Islam aber auch in anderen Religionen mit Argumenten und Dialogen bekämpft. Darüberhinaus versuchen sie die Schönheit des Islams den Menschen zu vermitteln.
Kommentar ansehen
24.07.2011 22:02 Uhr von Registrator
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Die werden verfolgt. Gibt auch ne Fatwa gegen sie. http://de.wikipedia.org/...

Pierre Vogel aka Abu Hamza kann die auch nicht leiden und sieht sie auch als Sekte. Die sind Kufr, ungläubig.

http://www.youtube.com/...

Schade.
Kommentar ansehen
24.07.2011 22:06 Uhr von ahmad.5m
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
@Registrator: Pierre Vogel und seine Sekte wird auch vom Verfassungsschutz beobachtet ... und das wohl nicht ohne grund.... solche radikale und vorallem HOHLE Leute sind der Grund dafür, dass viele Menschen Angst vor dem Islam haben !!

[ nachträglich editiert von ahmad.5m ]
Kommentar ansehen
24.07.2011 22:09 Uhr von daiden
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
rebell: "Denn spätestens seit dem Tod von 91/92 Menschen wissen wir, dass der Terror in Europa ein neues Gesicht hat. "

Wenn überhaupt hat der Terror jetzt zwei Gesichter, denn der muslimische existiert schliesslich weiterhin. Und das in einem vielfach höheren Ausmaße.
Und diese abscheuliche Tat steht weder mit der rechtsradikalen, geschweige denn der christlichen Ideologie im Einklang. Nebenbei ist überhaupt noch nicht raus warum genau er soetwas gemacht hat und ob seine gesinnung dabei eine wichtige rolle spielte.
Kommentar ansehen
24.07.2011 22:13 Uhr von Registrator
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ Rebell, @ ahmad.5m: Ach ne. Habt ihr meinen Kommentar nicht verstanden? Bin ich jetzt Fan von dem Clown?
Kommentar ansehen
24.07.2011 22:18 Uhr von Again
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
makak: "wenn 30k auch nur annähernd an die millionen anderen rankämen "
Meinst du die Millionen, die auch so denken, aber eben nicht zu diesem Verein gehören?
Kommentar ansehen
24.07.2011 22:37 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
"wann die ersten "nationalen" spastis das tempelritter-symbol für sich entdecken."

Ist dir schon mal aufgefallen das du nur gegen deutsche Nationalisten hetzt? Junge geh mal in ein Viertel das von Türken bewohnt ist und sag mal zu denen das sie alles "nationale" Spastis sind, aber gib mir vorher Ort, Datum und Uhrzeit damit ich mir das angucken kann wie man dich aus dem Viertel prügelt.

Sind also doch keine Klosteine die du lutschst sondern Arschhaare oder Fingernägel die du rauchst. So wie du möcht ich nicht sein, ehrlich.
Kommentar ansehen
24.07.2011 22:39 Uhr von TennoTomsen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich wirklich erschreckend: Was.sich da abgespielt in Norwegen war vielleicht die spitze des eisberg gegen über dem was noch kommt
Kommentar ansehen
24.07.2011 23:06 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
lol: + allein schon für den Titel (auch wenn "Jihad" einfach "Kampf" bedeutet).
Kommentar ansehen
24.07.2011 23:34 Uhr von MaxBoulet
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Ich hab auch negativ bewertet: Weil das nur PR ist. Rechts bin ich nicht - nur islamkritisch. Der Islam ist in seinen Kernwerten nicht fähig, tolerant zu sein, daran machen auch solche Veranstaltungen nichts.
Kommentar ansehen
24.07.2011 23:35 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@sosoaha mein Text sollte nicht beleidigend sein, ich schreibe das was ich denke über solche Typen wie deinereiner.

Ich rede nicht vom Attentat, darüber muß man nicht reden weil egal aus welchen Gründen Mord bleibt Mord.

Mir gehts um dein antideutschnationales Gehetze und dein Zusammenwerfen von national = Nazi. Und da bekomme ich echt Plaque. Alles was euereiner nicht passt wird als Nazi beschimpft damit man es schikanieren,denunzieren und unterdrücken kann. Lernt man das auf den Kaffeenachmittagen der AntiFa?

Und ich werde nicht ohne Gegenwehr mein Land euch Linksfaschisten überlassen (und auch nicht den Rechtsfaschisten) weil ich gehe meinen eigenen Weg.
Wenn du es geil findest das dir irgendwann etwas aufgezwungen wird was du nicht willst, bitte schön das ist deine Sache. Meine Sache ist es nicht und ich laß mir das bisschen Kultur was wir noch haben nicht von Leuten wie dir kaputt machen. Wenn dir Deutschland nicht passt das da noch Deutsche ohne zu buckeln rumlaufen dann zieh woanders hin.

So und nun geh ich schlafen. Ich hoffe du hast morgen dann ein paar bessere Beleidigungen für mich auf Lager, das was du bisher gebracht hast hat mich echt müde gemacht.
Kommentar ansehen
24.07.2011 23:41 Uhr von ahmad.5m
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@maxboulet: was für einen scheiß redest/schreibst du da? "Der Islam ist in seinen Kernwerten nicht fähig, tolerant zu sein" Keine Religion legt so einen großen Wert auf Toleranz, Loyalität etc, wie der Islam, man muss nur diejenigen unterstützen, die es vergeblich versuchen es in dieser Kultur/Gesellschaft zu etablieren, stattdessen werden die liberalen Muslime als Minderheiten abgestempelt und deren Meinungen unter den Teppich gekehrt !
und komm mir nicht mit intolleranten arabischen Ländern, die leben den Islam genau so, wie die Christen in Deutschland den Christentum leben --- nämlich garnicht !!
man muss Kultur und Religion schon unterscheiden !!

[ nachträglich editiert von ahmad.5m ]
Kommentar ansehen
24.07.2011 23:52 Uhr von MaxBoulet
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@Ahmad: "Keine Religion legt so einen großen Wert auf Toleranz, Loyalität etc, wie der Islam"

Bist Du der Hape Kerkeling?

YMMD, Jetzt kann ich mit einem Grinsen ins Bett gehen :)
Kommentar ansehen
25.07.2011 00:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Korrektur:

Keine Religion legt großen Wert auf Toleranz, Loyalität etc, weder der Islam, noch Judentum, noch Christentum etc. pp.


Schon stimmt die Aussage ;-)
Kommentar ansehen
25.07.2011 01:00 Uhr von CardiBa75
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@sosoaha: Wenn deine einzigen Argumente gegen kritische Äusserungen Beleidigungen und Beschimpfungen (Nazischwuchtel, etc.) sind, bist du genauso widerwärtig, wie die von dir ach so verhassten Nazis. Verachtung von anders denkenden, unabhängig von ihrer Nationalität ist verachtenswert. Merkst du was? Du disqualifierst dich selbst mit deinen Aussagen, weil du dich im Kreis drehst. Nazis verachten Ausländer, Du verachtest Nazis. Wenn es hier keine Ausländer mehr gäbe, hätten Nazis nichts mehr zu verachten. Mach dir keine Sorgen, die finden jemand anderes, den sie diskriminieren und verachten können. Aber bis diese Hohlköpfe jemand anderes gefunden haben, stehst du auch ohne Gegner da, was nun?? Naja, ich traue auch dir zu, das auch du andere Gegner finden wirst, die du mit deinen Hasstiraden beglücken kannst.
(Ich hab das bewusst so einfach wie mir möglich formuliert, um dich nicht zu überfordern.)
Im übrigen zeigst du völlig hirnlos auch etwas wie Nationalstolz, denn du willst DEIN LAND nicht ohne Gegenwehr aufgeben. Noch eine Gemeinsamkeit zu den Naziidioten...
Du bist genau so ein Faschist wie die verhassten "Nazischwuchteln". Per Definition duldet ein Faschist keine anderer Weltanschauung neben seiner. Und du bist dann eben ein linker Faschist. Eine sachliche, nüchterne Diskusion kann man nicht mit dir führen, da du sofort ausfallend und beleidigend wirst. Daher gehörst du hier in diesem Forum m.M.n. gesperrt. ZITAT: "für mich sind die "nationalen" dreck, nichts weiter. er stört mich, deshalb will ich ihn wegmachen." ZITAT ENDE! Unfassbar, das du nichtmal ansatzweise erkennst, wie unlogisch eine so extremistisch geprägte Denkweise ist, und du sie mit Hass auf Nazis begründest. Ein normal intelligenter Mensch würde erkennen, das es schlicht unlogisch ist, jemand anders denkenden zu hassen, weil dieser anders denkende hasst. Selbst wenn er die fehlende Logik nicht erkennt, würde er zumindest erkennen, das die Gesinnung im Ansatz die gleiche ist, nur der Gegner ein anderer.
Kommentar ansehen
25.07.2011 01:20 Uhr von CardiBa75
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
nochmal an sosoaha: Zitat: < "ich werde mein land nicht ohne gegenwehr aufgeben. verpisst euch aus deutschland, ihr scheiß naziidioten! ihr seid nichts als abschaum!

ihr seid einfach nur ekelerregend und ein stinkendes krebsgeschwür der menschheit" > Zitat Ende

Tausch nur mal das Wort "naziidioten" gegen "Moslems" und schon hast du eine Aussage, die genauso und in aller Regelmässigkeit von "Naziidioten" getroffen wird. Die Begründungen für den Hass auf einander sind da natürlich beliebig austauschbar, aber letztlich unerheblich, denn die hetzende Gesinnung ist und bleibt die Selbe. Jede, ob nun links oder rechtsorientierte Gruppierung stellt natürlich die eigene Motivation für ihre Hasstiraden als die einzig richtige dar.
Kommentar ansehen
25.07.2011 02:25 Uhr von ollilein80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhh: viele Gedanken die mir so während des Lesens der kommentare gekommen sind, einer davon wäre:

Wenn man radikal gegen radikale vorgeht und selbst als einziger radikaler übrigbleibt müsste man zum schluss sich selbst vernichten um alles radikale zu eliminieren.

Wer macht sowas schon :-)

[ nachträglich editiert von ollilein80 ]
Kommentar ansehen
25.07.2011 03:25 Uhr von CardiBa75
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@sosoaha (1): Zitat: <"aber eines erscheint mir in zusammenhang mit dem attentäter wahrscheinlich: er ist KEIN einzeltäter, dieses verbrechen wurde von vielen vorbereitet, die genau wissen, was sie tun.">
Ich kann mir auch nicht vorstellen, das der Attentäter von Oslo ein Einzeltäter war. Ob und wieweit das die geplante Tat einer international agierenden "rechten Terrorgruppierung" war, bleibt aber abzuwarten und ist zum jetzigen Zeitpunkt reine Spekulation. Diese Spekulationen hören wir nach Terroranschlägen immer wieder, bis zu den Anschlägen in Norwegen waren üblicherweise "weltweit agierende und organisierte fundamentalistische Moslems" die Verdächtigen. Meistens traf das nach Anschlägen auch zu. Aber deine Warnung ist doch nach dem gleichen Muster gestrickt, nur tauschst du wieder die bösen bösen, weltweit agierenden Moslems gegen böse böse, weltweit, oder zumindest international organisierte Nazis aus. Auch eine Art Phobie...
Eins ist doch klar: Durch ständige, oftmals unbegründete Terrorwarnungen wird eine Islamphobie geschürt, und zwar bewusst und gewollt. Der Islam stellt momentan den bösen Gegner dar, der immer mehr westliche Regierungen dazu veranlasst, das Volk immer weiter und tiefgreifender seiner Freiheiten zu berauben. Immer zum eigenen Schutz. So wird die eigene Macht der Regierenden zu stärken versucht. Es wird immer der Schutz vor vermeintlich Bösem als Todschlagargument genutzt, um Politikerinteressen am Volk vorbei durchzusetzen und das Volk unter Kontrolle zu halten.
Deine Warnung vor international agierenden Nazis (eventuell unter Führung des nicht 45 in Berlin durch Selbstmord verstorbenen, sondern inzwischen 122 Jährigen Adolf Hitler) gehören für mich genauso in das Reich der Fabeln, wie jegliche Behauptungen, der überwiegende Teil der gläubigen Moslems sei der westlichen Welt und dem Christentum gegenüber feindlich gesinnt und sympatisiere mit AlQaida. Brauchen wir heutzutage immer irgendwelche Feindbilder, die es zu bekämpfen gilt?
Zitat: <"die freien menschen müssen dringend der rechten bewegung mehr auf die finger und über die schulter schauen..."> Absolut richtig, neonationalistische Gruppierungen gehören genau beobachtet, und nicht erst, wenn hassgeprägte Ideologien sich weit verbreitet haben, sondern viel schneller und kompromisslos verboten!! Aber das gleiche gilt für jegliche Form von hassgeprägter Ideologie oder Religion, sei es Rechts- oder Linksextremismus, seien es fundamentalistische Christen oder Moslems. All diese Ideologien und fundamentalistisch gerägten Religionszweige sind in keinster Weise in Einklang mit dem Grundgestz zu bringen und somit verfassungs- und demokratiefeindlich.
Kommentar ansehen
25.07.2011 03:25 Uhr von CardiBa75
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@sosoaha (2): Zitat: <"ich bin kein linker, und egal, wie ihr es heute nennt, fremdenfeindlich bleibt fremdenfeindlich, so wie rassistisch rassistisch bleibt.
ich fasse das der einfachheit halber unter "rechte ideologien" zusammen und benutze auch das wort "nazi".">
Nazis fassen auch der Einfachheit halber die Begriffe "fundamentalistischer Moslem", "Moslem" gerne unter dem Begriff "scheiss Moslems" zusammen und benutzen gerne einfach statt "Moslem" "AlQaida" oder "Terrorist" . Ich hoffe solangsam verstehst du meine Intention: Man darf Extremismus nicht mit Extremismus begegnen. Eine ablehnende Haltung rechter Gesinnung gegenüber halte ich, auf Grund der deutschen Vergangenheit für angebracht. Aber es ist schlicht falsch, heutzutage jeder noch so kleinen rechten Tendenz den Stempel des Faschismus aufzudrücken und sie mit der Nazikeule zu jagen. Man sollte das ganze nicht der "Einfachheit halber" in Schubladen einordnen, sondern immer eine diffenrenzierte Betrachtungsweise an den Tag legen.
Zitat: <"ich scheiß auf euch, auch, wenn ich kein "linker" oder "antifaschist" oder was auch immer bin (die sind mir zwar lieber, vor denen braucht keiner angst zu haben, die zünden halt irgendwelche sachen (keine menschen, sowas machen die rechten!) an, was ich zwar auch nicht gutheißen kann, aber immerhin besser, als ausländer zu jagen und brandsätze in asylbewerberheime zu werfen, wie es die nazis machen.
okay, manchmal geben sie irgendwelchen doofen nazis auf die nase, aber die haben es auch verdient, da wird nachgeholt, was die eltern bei der erziehung versäumt haben.).">
Du verharmlost hier Linksextremisten, aber ganz gewaltig. Wie oft wurden bei Ausschreitungen Linker schon Polizisten schwer verletzt? Ist das harmloser als Angriffe auf Ausländer? Sind die Ausländer nun die besseren Menschen, die beschützenswerter als Polizisten sind? Ist von Linken ausgehende Gewalt eher zu tolerieren als von Rechten ausgehende Gewalt? Das kann nicht dein Ernst sein. Beides hat eins gemeinsam, es ist menschenverachtend, staats- und verfassungsfeindlich und vor allem nicht tolerierbar.
Zitat: <"wehret den anfängen! sowas wie damals die naziseuche kann sich durchaus auch in unserer modernen zeit zu einer massenpsychose mit entsetzlichen folgen aufschaukeln">
Wenigstens da muss ich dir zustimmen. Eine Massenpsychose würde ich das nicht zwangsläufig nennen, aber die immer wieder durch Terrorwarnungen geschürte Islamphobie kann zweifellos dazu führen, das Parteien des rechten Spektrums einen enormen Zuwachs erfahren. Dem kann man aber nicht mit Hasstiraden gegen "scheiss Nazis" oder "Nazischwuchteln" begegnen, sondern einzig und allein mit Aufklärung und logischer Argumentation. Zumindest, wenn man als glaubwürdiger Gegner von Extremismus gelten und nicht nur als das geringere Übel durchgehen will.
Unter anderem sollte eine News wie die obige dazu geeignet sein, aufzuzeigen das AlQaida und fundamentalistische Moslems ungleich dem Islam sind.

Was mich am Ende aber noch ernsthaft interessiert: Wie stehst du "deutschenfeindlichen Angriffen" gegenüber? Siehst du die auch als harmlos an (wie die von Linksextremen ausgehende Gewalt)?

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?