24.07.11 18:24 Uhr
 183
 

Jemen: Selbstmordattentäter rast in Konvoi und sprengt sich in die Luft

Ein Selbstmordattentäter raste im südlichen Jemen in einen Militärkonvoi, welcher gerade die örtliche Basis in Richtung der Provinz Abjan verlassen wollte.

Dabei sprengte er sich und 27 Menschen in die Luft. Sieben davon starben, die restlichen Zwanzig wurden schwer verletzt.

Allen Anschein nach, wird die Provinz Abjan und besonders ihre Hauptstadt Sindschibar zum Teil von radikalen Islamisten mit Militärausstattung kontrolliert.


WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Luft, Jemen, Konvoi, Selbstmordattentäter
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 06:23 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf alle fälle ist einer der radikalen auch ums leben gekommen. ich bedauere, dass 7 soldaten starben und die anderen schwer verletzt wurden. leider muss man mit solchen folgen, wenn sich ein land in kriegsähnlichen Zustand befindet, rechnen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?