24.07.11 12:18 Uhr
 593
 

Scott Ian über die Anschläge in Norwegen - Es waren nicht "Gorgoroth"

Nach den Anschlägen in Norwegen macht sich immer noch Entsetzen unter den Menschen breit. Am Tag der Anschläge, niemand mutmaßte über Täter oder Opferzahlen, äußerte sich "Anthrax"-Frontman Scott Ian zu den Vorkommnissen.

So würde er die Anschläge nicht der Black Metal-Szene anlasten. "Gorgoroth didn´t do it" hatte er über seinen Twitter-Account verkündet.

Später wurde er auf den Tweet angesprochen und meinte, es sei ein Witz gewesen und er wäre in Gedanken bei den Betroffenen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Norwegen, Attentat, Anschläge, Scott Ian
Quelle: powermetal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2011 12:18 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In der Tat ein makabrer Scherz den er sich da erlaubt hat. Wer allerdings die Szene kennt wird schon zugeben müssen, dass schwarzer Humor manchmal der Beste ist. Aber Humor heißt nicht verhöhnen oder so etwas. Schreckliche Vorkommnisse kann man am Besten mit Humor ertragen. Beileid an den Nachbar im Norden.

Noch kurz zur Erklärung: Gorgoroth ist einer der Black Metal Bands in Norwegen, mit dem bösesten Image.Böser Als Gorgoroth geht kaum

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
24.07.2011 13:20 Uhr von Jacdelad
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Humor, egal in welcher Farbe, kann man diesem grausamen Verbrechen überhaupt nicht begegnen.

Als Mitbürger mit größtenteils norwegischen Genen bin ich immer noch zutiefst betroffen und in Gedanken bei den Angehörigen.
Kommentar ansehen
24.07.2011 14:35 Uhr von LhJ
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja mei: wie witzig er ist. Aber naja.. jetzt hat er seine News.
Successful troll is successful

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?