24.07.11 10:55 Uhr
 274
 

Oracle vs. Google: Richter folgt Argumentation von Google

Der Softwarekonzern Oracle liegt schon seit längerem mit dem Internetriesen Google im Streit. Grund dafür ist das mobile Betriebssystem Android, welches angeblich mehrere Patente von Oracle verletzt.

Nun folgte der Richter der Argumentation von Google und weist ein Gutachten zur Höhe des Oracle zustehenden Schadenersatzes zurück. Richter Alsup sagte, dass man mit der Berechnung des Schadensersatzes wohl besser bei 100 Millionen Dollar anfangen solle.

Sollte Oracle auch bei der Nachbesserung der Forderung Fehler machen, könnte das komplette Gutachten als Beweismittel als unzulässig erklärt werden. Aber Alsup kritisiert auch Google. Das Unternehmen soll lieber einen Rechtsstreit riskiert haben, als die Lizenzen zu zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Richter, Google+, Rechtsstreit, Oracle, Argument
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?