24.07.11 10:46 Uhr
 311
 

Box-Weltmeister aus Polen wollte sich umbringen

Der 29-jährige Pole Krzysztof Wlodarczyk wollte sich in der Nacht auf Freitag umbringen. Er nahm eine Überdosis Tabletten.

Er wurde regungslos in seiner Wohnung gefunden und sofort in ein Warschauer Krankenhaus gebracht. Inzwischen ist er aus dem Koma erwacht und es geht ihm den Umständen entsprechend gut.

Allerdings sieht man nun den Titelvereinigungskampf gegen Marco Huck in Gefahr. Der Grund für seine Tat läge bei enormen Geldsorgen und der Tatsache, dass ihn seine Frau vor kurzem verließ.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Selbstmord, Polen, Weltmeister, Boxen, Krzysztof Wlodarczyk
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?