24.07.11 10:35 Uhr
 816
 

USA: Ein im Jahr 1986 für tot erklärter Mann wurde nun gefunden

Ein Banker aus Chicago verließ 1979 seine Frau und seine drei Kinder, um eine Besorgung zu machen und kehrte nie zurück. 1986 erklärte ihn der Staat Illinois für tot.

Angeblich waren Spielschulden und eine kriselnde Ehe der Grund für sein Verschwinden. Jetzt wurde der inzwischen 72-jährige in Las Vegas gefunden, wo er unter falschem Namen lebte.

Er steht nun vor Gericht und wird wegen Identitätsdiebstahl und Betruges angeklagt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Betrug, Las Vegas, Identität
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Las Vegas: Selbstfahrender Bus stößt mit LKW zusammen
Las Vegas: Sprengsätze und zahlreiche Waffen bei mutmaßlichem Schützen gefunden
Las Vegas: IS behauptet, für Anschlag verantwortlich zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 15:03 Uhr von daiakuma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Feigling! also sowas...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Las Vegas: Selbstfahrender Bus stößt mit LKW zusammen
Las Vegas: Sprengsätze und zahlreiche Waffen bei mutmaßlichem Schützen gefunden
Las Vegas: IS behauptet, für Anschlag verantwortlich zu sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?