24.07.11 09:25 Uhr
 217
 

Betrüger in Italien mit 20 Millionen Euro Falschgeld festgenommen

In Italien ist der Polizei eine Betrügerbande ins Netz gegangen, die in der Vergangenheit mehrmals u.a. bei deutschen und österreichischen Münzhändlern Goldmünzen gegen Falschgeld erworben hatte.

Die Goldmünzen wurden im sechsstelligen Eurobereich ausschließlich oder größtenteils mit Falschgeld bezahlt. Bei der Festnahme konnte die Polizei Blüten im Nennwert von ca. 20 Millionen Euro sicherstellen.

Auch Goldmünzenverkäufer aus Slowenien und Frankreich waren mit sechsstelligen Eurobeträgen hinters Licht geführt worden. Die Übergaben fanden oftmals auf Parkplätzen in Italien statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Festnahme, Betrug, Betrüger, Falschgeld
Quelle: www.bullion-investor.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Verheerender Hochhausbrand in London wurde durch defekten Kühlschrank ausgelöst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2011 09:25 Uhr von ROSROS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gier frisst offensichtlich Hirn. Wenn ich von offensichtlich unbekannten Italienern auf einem Parkplatz 100.000 Euro bekomme, würde ich mich schon fragen, ob das so alles echt und mal ein Geldscheinprüfgerät mitnehmen :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?