23.07.11 18:24 Uhr
 1.405
 

Google Android zahlt weiter an Microsoft

Weil Googles Android-Betriebssystem für Smartphones weiter Patente von Microsoft benutzt, muss Google Lizenzgebühren zahlen.

HTC ist jedoch die Haupteinnahmequelle für Microsoft. Geschätzt zahlt Google rund fünf Euro pro produziertem Android-Handy, andere Hersteller zahlen bis zu zwölf Euro an Microsoft.

Nortel versteigerte kürzlich ein Patentpaket, Google bot 3,14 Milliarden Dollar, konnte den Zuschlag aber nicht erhalten, den erhielt Microsoft zusammen mit Sony, Ericsson, Apple und RIM. Diese erhielten den Zuschlag für 4,5 Milliarden Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Google, Android, Google Android
Quelle: www.bloggys.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2011 18:27 Uhr von marie-ist-da
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Summen da fließen Summen...
Kommentar ansehen
23.07.2011 19:43 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hab nur ich das Gefühl das die News sehr Konfus geschrieben ist?


Patente bremsen.
Kommentar ansehen
23.07.2011 19:49 Uhr von bip01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? So läuft es nunmal mit Patenten. Ich sehe jetzt nicht die großen News.
Kommentar ansehen
23.07.2011 20:39 Uhr von trollverramscher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht nur Konfus sondern auch totaler Müll: Google zahlt garnichts an Microsoft. Dies tun lediglich einige Hersteller von Android-Devices.
Kommentar ansehen
23.07.2011 23:16 Uhr von Sarein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und deswegen sind: smartphone so teuer
Kommentar ansehen
24.07.2011 02:22 Uhr von Baran
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja MICSOFT: irgendwann bereuen Pseudo Monopolisten, jaja damals WINTEL... noch nicht vergessen aber gehasst!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?