23.07.11 15:34 Uhr
 647
 

Norwegen: Attentäter war offenbar christlicher Fundamentalist

Wie ShortNews bereits berichtete, hat es am gestrigen Freitag eine Bombenexplosion im Regierungsviertel von Oslo gegeben und ein als Polizist bekleideter Mann hat in einem sozialdemokratischen Jugendlager auf der Insel Utoya um sich geschossen. Insgesamt gab es mehr als 90 Tote.

Der 32-jährige Anders Behring B. ist, wie nun bekannt wurde, verantwortlich für beide Taten. Laut Medienberichten ist er ein "christlicher Fundamentalist", der sich aber von Neonazis distanziert haben soll. Dennoch soll er Kontakte zur rechten Szene gehabt haben.

Wie Thomas Schmidinger, Lektor für Politikwissenschaften an der Universität Wien, erklärt, war Behring B. zudem ein "islamkritischer" Blogger. "Man könnte deshalb auch vom ersten größeren Anschlag eines anti-islamischen Rassisten in Europa sprechen", so Schmidinger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fefanince
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Norwegen, Attentat, Attentäter, Fundamentalist
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2011 15:40 Uhr von Again
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Naja: "Man könnte deshalb auch vom ersten größeren Anschlag eines anti-islamischen Rassisten in Europa sprechen"
Einfach mal abwarten, was das Motiv jetzt genau war. Er ist ja nicht direkt aus Muslime losgegangen.
Vielleicht spielt zb die Tatsache, dass er Christ hat keine Rolle beim Motiv. Vielleicht war es auch nicht wichtig, dass er rechts ist.
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:42 Uhr von Fefanince
 
+22 | -20
 
ANZEIGEN
@Again: Aber wenn es ein Muslim ist, dann währe wieder der böse Islam für diese Tragödie verantwortlich. Vergleiche mal bitte die Berichterstattung im Fernsehen vor und nachdem der Täter bekannt geworden ist.

[ nachträglich editiert von Fefanince ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:46 Uhr von Again
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Fefanince: "Aber wenn es ein Muslim ist, dann währe wieder der böse Islam für diese Tragödie verantwortlich."
Das denke ich auch ^^
Zumindest bei manchen SN-Usern.
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:51 Uhr von syndikatM
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
gut das er geschnappt wurde: jetzt kann ich wieder beruhigt u-bahn und zug fahren. vom frankfurter bahnhofsviertel bis nach berlin mitte.
Kommentar ansehen
23.07.2011 16:18 Uhr von cheetah181
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
BastB: Jain, die Selbstmordattentäter in manchen Ländern bringen ja auch meist ihre eigenen "Mitgläubigen" um, weil sie manche Dinge anders interpretieren als sie.

Auf Deutschlands Islamophoben-Plattform #1 war in den Kommentaren auch schon die Rede davon, dass er "wohl was gegen die Linken und Grünen hatte, weil die ja so Pro-Islam" seien, so abwegig ist das also nicht.

Aber warten wir einfach (im Gegensatz zu den Leuten, die gleich den Islam verantwortlich gemacht haben gestern) ab, was sich ergibt.
Kommentar ansehen
23.07.2011 16:22 Uhr von |sAs|
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn: ich manche Kommentare hier lese kommt mir einfach nur das lachen! Wenn sich manche SN-User einfach mal auf ein höheres Niveau von Abstraktion einlassen würden, jenseits von schwarz/weiß und gut und böse. Diese Welt ist weitaus komplexer. Aber solange man glaubt zu wissen wer der böse ist, denkt man, man könnte die ganze Welt erklären.

Aber zum Glück gibt es noch Kommentare und User hier die mir Hoffnung machen - so wie der über mir.

Zu diesem Typen. Was eine erbärmliche Existenz. Man ziehe sich sein facebook Profil rein (pdf):

http://www.solidprinciples.com/...

[ nachträglich editiert von |sAs| ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 16:37 Uhr von cheetah181
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Anders Behring B. legte sein Facebook-Profil am 17. Juli 2011 an. Die Seite ist im Laufe eines Tages und einer Nacht entstanden, ins Netz gesetzt keine vier Tage vor dem brutalen Massaker. Es ist seine Visitenkarte, passgenau und termingerecht veröffentlicht. Kryptisch genug, um einigermaßen authentisch zu scheinen, deutlich genug, die richtigen Schlagzeilen zu produzieren - es ist Futter für die Öffentlichkeit, die über ihn und seine Persönlichkeit rätseln soll. Es hat geklappt."

(Spiegel Online)

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 18:04 Uhr von mia_w
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ups: Was hab ich denn gemacht? sosoaha

Mir scheint, du bist der größte *edit* von allen.

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 18:21 Uhr von Rapunz
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2011 18:34 Uhr von JustMe27
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ein irrer Bastard, mehr nicht! Ein Monster, das 85 Kinder umbringtm braucht mir da aber echt keine "Gründe" anbringen, der Typ wollte ein Blutbad, und hat dafür ein Feindbild gebraucht.
Kommentar ansehen
23.07.2011 18:35 Uhr von Again
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
fritnite: Es geht eben um die falsche Religion ;-)
Kommentar ansehen
23.07.2011 19:35 Uhr von Vandemar
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Hat alles gar nichts mit Politik zu tun! Genau, das war ein verwirrter Einzeltäter, der einfach durchgedreht ist. Der sich ganz schnell mal ein bißchen Sprenstoff, Waffen und Munition am Kisok besorgte...

Hier ein paar Zitate aus der SZ, die das klar belegen:

"So stammen auf der Internetseite http://www.document.no/... unter dem Namen Anders B. dutzende islamfeindliche und nationalistische Einträge von ihm - alle wortgewandt. Demnach teilt Breivik die Welt in Multikulturalisten und kulturkonservative Menschen. In den schon älteren Einträgen wird Multikulturalismus als "kultureller Marxismus" und eine "anti-europäische Hassideologie" bezeichnet. Das würde die Linke vertreten und Ziel der Linken sei es, die europäische Kultur, die Nationalstaaten und das Christentum zu zerstören. Er warnt vor "Überfremdung", die allerdings schon längst Realität sei, da sie sozialistische Politiker Hand in Hand mit Journalisten herbeigeführt hätten."

..."Kulturkonservative, zu denen sich der Autor selbst zählt, würden dagegen als Rassisten abgestempelt - was genauso schlimm sei wie Judenverfolgung und Inquisition. "Wie viele Tausende von Europäer müssen sterben, wie viele Hunderttausend europäische Frauen vergewaltigt und Millionen ausgeraubt werden, bevor Sie verstehen, dass Multikulturalismus und der Islam nicht funktionieren?", schreibt er. Zieht über verweichlichte norwegische Männer her und das den Kindern in der Schule kein Stolz mehr auf Norwegens Geschichte beigebracht werde."

(liest sich streckenweise wie von einem der vielen "konservativen Islamkritiker" aus der Reihe der SN-2000/2001er-Riege geschrieben)

..."Ein Eintrag wendet sich gegen norwegische Alternative und Antifa-Gruppen, die die politisch Konservativen bewusst terrorisierten. Genannt werden sie - in Anspielung auf die Hitler-Jugend - die "Stoltenberg-Jugend". Als "Stoltenberg-Jugend" könnte man auch die sozialdemokratische Jugendorganisation empfinden, deren Treffen er nun offenbar mit einem Blutbad ein Ende setzte."


Man sieht: absolut kein politischer Hintergrund.
Kommentar ansehen
23.07.2011 22:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Vollkommen egal: was nun die tatsächlichen Hintergründe sind, aber:

Verbietet Religionen!

Macht die Leute nur total Gaga......


@Again:
"Es geht eben um die falsche Religion"

Es gibt keine richtige!

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 22:58 Uhr von Again
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger: "Es gibt keine richtige!"
Doch! Meine! ;-)
Meine Aussage war anders gemeint:

Es geht eben um die falsche Religion [daher halten sich gewisse Leute von der Diskussion fern]. Du kannst dir ja vorstellen, was hier los wär, wenn das ein Muslimer gewesen wäre.
Kommentar ansehen
23.07.2011 23:14 Uhr von sld08
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
selbst wenn der 1000 Leute ermordet hätte ist und bleibt der organisierte islamische Fundamentalismus immer noch die größte Bedrohung für diese Welt.

Der Kerl ist die norwegische Version von Timothy McVeigh.
Und den hat man auf dem Stuhl geröstet, so wie sich das für solche Leuten gehört.

9 von 10 Terroranschlägen in der Welt gehen nun mal auf das Konto von islamistischen Fanatikern, egal wie ihr das drehen und wenden wollt! Zahlen lügen nicht.

[ nachträglich editiert von sld08 ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 23:49 Uhr von Again
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
sld08: "9 von 10 Terroranschlägen in der Welt gehen nun mal auf das Konto von islamistischen Fanatikern"
Hast du einen Link zu den zahlen?
Kommentar ansehen
24.07.2011 00:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hehe: "Doch! Meine! ;-)"

Ja, genau das wäre los....naja leichte Ansätze sieht man ja schon.... ;-)

"Nein, islamische Fundamentalisten sind schlimmer!"
"Stimmt nicht, christliche waren noch viel schlimmer!"
"Dafür sind aber jetzt die [beliebige Glaubensrichtung] Fundamentalisten die mit den meisten Opfern!"

Mein Sandkastenkumpel hatte mal nen unsichtbaren Hund, der war mir weniger suspekt als die "Gläubigen". Wie kann man sein Leben an einem Buch ausrichten, das im besten Fall 1400 Jahre und im schlechtesten über 2000 Jahre aufm Buckel hat? Und dann noch jedes Wort aus einer lausigen Übersetzung von Menschen, die ihre eigenen Motive hatten, für bare Münze nehmen und Verbrechen gegen andere Menschen damit rechtfertigen?

Ja, ich sehe auch, dass die Fundamentalisten aus einer bestimmten Religion momentan mehr Ärger machen als andere. Aber das relativiert doch nicht, dass der Kerl hier über 90 Menschen einfach getötet hat!

Naja, ich bin gespannt, ob wirklich das dahinter steckt, nachdem es momentan aussieht. Hab gelesen, er spielte World of Warcraft... Sorry, aber das ist für nen alten CS-Zocker ne Genugtuung.... ;-)
Kommentar ansehen
24.07.2011 01:24 Uhr von sld08
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@again: Eigentlich sollte mittlerweile jeder mal Suchmaschinen bedienen können, oder?

http://de.statista.com/...

Und nun schau dir mal die weltweiten Statistiken an.



[ nachträglich editiert von sld08 ]
Kommentar ansehen
24.07.2011 01:40 Uhr von Again
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sld08: "Eigentlich sollte mittlerweile jeder mal Suchmaschinen bedienen können, oder?"
Ich hab halt nix gefunden ^^
Bei deinem Link muss man sich scheinbar auch noch ein bisschen durchwühlen.

Danke! Werd ich morgen mal drüber schaun.
Kommentar ansehen
24.07.2011 01:50 Uhr von cheetah181
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sld08: Danke für den Link. Das sind aber nicht 9/10, sondern eher 1/2:

http://de.statista.com/...

Es sei denn, du meintest eine andere Statistik.

Und die größte Wirkung des "organisierten islamischen Fundamentalismus" ist, dass offenbar jeder 2. erwartet auf der Straße in die Luft gesprengt zu werden. Da ist die größte Gefahr noch, dass solche Leute dann ihre Grundrechte einschränken lassen für mehr "Sicherheit".
Kommentar ansehen
24.07.2011 09:43 Uhr von MikeBison
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Witzig: Jetzt kommen Ausreden und Entschuldigungen

Möchte mal die "Es ist nichts bewiesen" Leute hören, wenn seine Name Achmed gewesen wäre
Kommentar ansehen
24.07.2011 11:24 Uhr von hartz2011
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
warum nicht: einer von den schuldigen, ist der hier http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
24.07.2011 14:30 Uhr von Again
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
1984: "bombenanschlag in oslo und dann per boot in polizeiuniform zu dem jugendcamp und über 90 kinder erschiessen und das alles aleine?"
Man ist sich nicht sicher, ob er ein Einzeltäter ist oder nicht.

Aber schon interessant wie du denkst ^^
Vor allem ist der Mossad sicher so schlau und lässt den "christlich fundamentalistischen rechten, den man schön einlullen konnte" und mit Drogen gefügig gemacht hat am Leben, damit er alles schön ausplaudern kann.
Kommentar ansehen
24.07.2011 15:04 Uhr von MikeBison
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
1984: Ich bin sicher, dieser Täter ist wohl eher "Pro Israelisch" als "Pro Palästina"
Kommentar ansehen
24.07.2011 20:16 Uhr von Again
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
1984: "und du kannst deinen hintern verwetten das die geheimdienste methoden haben die dein heutiges wissen um lichtjahre übersteigen."
Wenn wir schon über Methoden spekulieren die wir nicht kennen: Du kannst deinen Hintern darauf verwetten, dass der norwegische Geheimdienst in den Hintern getreten hätte -.-

"und ich denke das das auch der grund für die polizeiuniform war, damit man nicht erkannt wird und die schützen nicht auseinanderhalten kann."
Oder aber auch um verwirrte Leute auszunutzen, die in dem Chaos nicht wissen, wer geschossen hat und Schutz suchen.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?