23.07.11 12:16 Uhr
 195
 

Anschlagsserie in Norwegen: Regierungschef zeigt sich tief betroffen

Der norwegische Ministerpräsident Jens Stoltenberg sprach bei einer Pressekonferenz am heutigen Samstagmorgen von einer "nationalen Tragödie". Der Polizei zufolge ist scheinbar ein 32-jähriger Norweger für die Bombenexplosion in Oslo und das Attentat im Jugendlager verantwortlich.

Der mutmaßliche Täter wurde zwar festgenommen, dennoch sperrte das Militär die Osloer Innenstadt am Samstagmorgen. Die Warnung von Freitag, dass sich die Bürger Oslos nicht im Stadtzentrum aufhalten sollten, wurde heute wieder aufgehoben.

Die Polizei sowie der norwegische Justizminister Knut Storberget versichern, dass es nach den Anschlägen, bei denen 91 Menschen starben, die Sicherheitslage in Norwegen nicht bedrohlich sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DieChris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Norwegen, Attentat, Regierungschef, Oslo
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?