23.07.11 10:23 Uhr
 483
 

Hielt das Scotland Yard wichtige Beweise zu Lady Dianas Tod zurück?

Zwei ehemalige führende britische Polizisten stehen 14 Jahre nach Lady Dianas Unfalltod unter Verdacht wichtige Akten ihres Anwalts zurückgehalten zu haben. Der Fall wird nun neu aufgerollt.

In den Akten soll sich eine Notiz der Princess of Wales befinden, in der sie angibt sie fühle sich, als ob man sie los werden wolle.

Die neuen Informationen wurden an die französische Justiz übergeben. Solch ein Vergehen wird in Frankreich mit drei bis fünf Jahren Haft bestraft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Anwalt, Akte, Diana, Scotland Yard
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Silvesternacht: Nun soll Scotland Yard helfen
Anti-Terrorkampf: Scotland Yard richtet Einheit ein, die auf Köpfe schießen soll
Britische Geheimberichte: Scotland Yard observierte "Star Trek"-Fans

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2011 12:59 Uhr von Babykeks
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man wird also in Frankreich mit drei bis fünf J Man wird also in Frankreich mit drei bis fünf Jahren Haft bestraft, wenn man neue Informationen an die französische Justiz übergibt?

Ein barbarisches Volk, diese Gallier... ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Silvesternacht: Nun soll Scotland Yard helfen
Anti-Terrorkampf: Scotland Yard richtet Einheit ein, die auf Köpfe schießen soll
Britische Geheimberichte: Scotland Yard observierte "Star Trek"-Fans


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?