23.07.11 10:17 Uhr
 9.441
 

Bonn: 13-jähriges Mädchen wurde von drei Jugendlichen vergewaltigt

Ein 14-jähriger Junge stand nun vor Gericht, weil er mit zwei weiteren 13-jährigen und damit noch strafunmündigen Jugendlichen im Mai 2010 ein 13 Jahre altes Mädchen vergewaltigte.

Die drei Jungs trafen das Mädchen, welches damals die Freundin von einem der Täter war, vor einem Bahnhof. Nach kurzer Unterhaltung kamen die Jungs auf die Idee, in einem Gewächshaus Sex-Spiele zu machen. Dem Mädchen drohten sie: "Wenn du nicht mitkommst, verprügeln wir dich."

Im Gewächshaus musste sich das Mädchen dann ausziehen und mit ihrem damaligen Freund Oral-Sex machen. Danach wurde sie mit einem Sonnenblumenstiel verprügelt. Einer der 13-Jährigen nahm alles mit einem Handy auf. Der 14-Jährige wurde nun zu vier Wochen Dauerarrest verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Mädchen, Jugendliche, Vergewaltigung, Bonn
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2011 10:48 Uhr von heinzelmann12
 
+20 | -14
 
ANZEIGEN
Strafrecht ändern. In so einem Fall sollten die Eltern des Opfer die Strafe für die Täter festlegen dürfen.
Kommentar ansehen
23.07.2011 10:50 Uhr von BigWoRm
 
+48 | -4
 
ANZEIGEN
die strafe ist zu gering .... viel zu gering.

mit 14 sollte man mehr verstand haben
Kommentar ansehen
23.07.2011 10:51 Uhr von Johnny Cache
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Oh Mann Es ist schlimm genug daß die ganzen Bekloppten nicht den geringsten Anstand haben und andere vergewaltigen, aber das ganze dann auch noch mit einem Video zu dokumentieren ist eine Dummheit die wirklich ihres gleichen sucht.

Da Vergewaltigung ja nichts schlimmes ist und auch nicht bestraft wird sollte man die Spinner vielleicht lieber wegen der Erstellung von Kinderpornographie anzeigen, da gibt es sicherlich mehr als 4 Wochen...
Kommentar ansehen
23.07.2011 11:04 Uhr von Wolfi4U
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 14: hat man überhaupt garkeinen verstand. Sehe Ich jedentag wieder.
Kommentar ansehen
23.07.2011 11:20 Uhr von kingoftf
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ab ins: Bootcamp
Kommentar ansehen
23.07.2011 11:52 Uhr von gamer9991
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Moment mal, also so gerne ich die 3 Deppen im Knast sehen würde, wie sie sich nach der Seife bücken, möchte ich hier einige SN User auf folgendes hinweisen:

<<<Im Gewächshaus musste sich das Mädchen dann ausziehen und mit ihrem damaligen Freund Oral-Sex machen. Danach wurde sie mit einem Sonnenblumenstiel verprügelt.>>>

Das ist keine Vergewaltigung, höchstens Nötigung. Außerdem ist ein Sonnenblumenstiel zwar holzig aber damit kannst du niemanden richtig verprügeln...

Das mit dem Video schießt allerdings den Vogel ab. Was aber wieder einmal schade ist, warum kann man mit 13 tun und lassen wonach einem ist und nicht bestraft werden. Die Strafmündigkeiten sollte in schweren Fällen der Gewalt, bzw der sexuellen Gewalt wie hier, sollte sie auch bei 13 oder 12 jährigen angewendet werden dürfen.
Kommentar ansehen
23.07.2011 11:56 Uhr von Faceried
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2011 12:03 Uhr von custodios.vigilantes
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2011 12:13 Uhr von didlmaeusrich
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2011 12:14 Uhr von ChrisXsb
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Titel falsch: Ich weis nicht wie das rechtlich heißt wenn ich jemanden zum Oral-Sex zwinge, ev. sex. Nötigung ? Ich ging nicht von einer Vergewaltigung als Delekt aus. Von einer Vergewaltigung "Vergewaltigung in einem besonders schweren Fall" sprach dann nur der Richter, das geht aber aus dem Text der Quelle nicht hervor. Auch der Titel ist so falsch. In der Quelle steht nur was von Oral-Sex. Und der Titel suggeriert, dass es alle drei waren. Jedoch haben laut Quelle 2 Schmiere gestanden und nur einer war aktiv. Quelle lesen.

Von mir ein Minus für die News.

cu ChrisX

[ nachträglich editiert von ChrisXsb ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 12:14 Uhr von kirgie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ja so bringt man der Jugend bei sich an Gesetze zu halten.
2 von 3 Haben gelernt das sie machen können was sie wollen und damit durchkommen und 1 hat gelernt das er alles machen kann was er will und dafür 4 Wochen nicht mit seinen Freunden spielen darf.

Müssen bei den 13 Jährigen nicht die Eltern haften?
Kommentar ansehen
23.07.2011 12:27 Uhr von drfeelgoodnrw
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas ist UNGLAUBLICH ! Haben 13 bzw.14 Jährige heutzutage nichts sinnvolles in der Birne ? Wir haben in dem Alter zwar auch viel Mist gemacht aber an sowas hatte man nicht mal Gedacht ! Das ist wiedermal ein Beweis dafür das Kinder heutzutage viel zu viel Freizeit haben , sich keine gescheiten Hobbys zulegen und kein Stück weiter denken als bis morgen. Solche Kinder sollte man erstmal für 2 Jahre Steine kloppen schicken (Neben der Schule).
Die Frage ist noch wie bei denen "4 Wochen Dauerarrest" aussieht. Heutzutage kriegen die wahrscheinlich noch Fernseher,Spielekonsole und womöglich noch I-Net Zugang in Ihrem Arrest - und die lachen sich ins Fäustchen.
Kommentar ansehen
23.07.2011 13:02 Uhr von alicologne
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
mhm Sorry, aber wer F*cken kann ist auch strafmündig. Punkt.
Kommentar ansehen
23.07.2011 13:31 Uhr von Floxxor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mit 14 ist man heutzutage kein Kind mehr wenn ich so einen Blödsinn lese, hat mich vor ein paar Jahren als Teenie tierisch aufgeregt, angeblich ist die heutige jugend zu dumm für alles(was den noch dümmeren Erwachsenen im Unterschichtenfernsehen suggeriert wurde/wird), faul, aber versteht die Welt natürlich viel besser, als ihre Eltern, weil sie haben ja Internet und Barbara Salesch....

natürlich muss der 14-Jährige bestraft werden, aber das ist imho sehr schwierig, mit längerem Aufenthalt wird es nicht unbedingt besser, hier ist es evtl noch nicht zu spät mit Therapie...
und vergessen wir bei allem nicht was die Quelle ist

[ nachträglich editiert von Floxxor ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 13:35 Uhr von Trademark1
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat von Diddlmäuserich: "Einige von denen die hier die Todesstrafe für Straftäter fordern, ziehen sich hinter ihrer bürgerlichen Fassade Kinderpornos oder Snuff Videos rein, betreiben BDSM oder gehen in den Swingerklub. Die Heuchelei ist doch zum Kotzen."

soso, Kinderpornos und Snuff Videos in einem Satz mit BDSM und Swingerclub zu nennen ist ja wohl selten dämlich.

[ nachträglich editiert von Trademark1 ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 13:42 Uhr von flytosky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bigWoRm da geb ich dir Recht, nicht nur das man in dem Alter genug Verstand haben sollte, die Kinder heut zu Tage wollen doch eh immer erwachsener wirken als sie überhaupt sind (wo haben die Jungen sich das abgeguckt, Papa´s Pornosammlung gefunden?).
Es kann nicht sein das die Kinder (oder nur ein Kind) so eine milde Strafe bekommen. Hätte er zusätzlich noch Sozialstunden aufgebrummt bekommen, hätte er das Mädchen dazu noch umgebracht?
Was für einen Rechtsstaat haben wir da denn bitteschön. Das geht nun wirklich über keine Kuhhaut!!!!
Ich verlange härtere Strafen in Deutschland.
Kommentar ansehen
23.07.2011 14:47 Uhr von mischtel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ kirgie, leider müssen die Eltern nicht haften. Das müssten sie nur wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Man kann nicht verlangen, dass sie ihren 13jährigen ständig beaufsichtigen.

Mein Vorschlag wäre dass die "Freigrenze 14 Jahre" komplett abgeschafft wird. Bei jedem Fall sollte entschieden werden ob der Täter - In diesem Fall - fähig war zu erkennen ob er falsch oder richtig handelt. Wenn sicher ist das er diesen Unterschied erkennen konnte, wird er auch verurteilt.

Im allgemeinen bin ich der Meinung dass ein Täter, bei Personendelikten, nach den Auswirkungen auf sein Opfer bestraft werden sollte. Also bei Mord, Totschlag und Körperferletzung bei dem das Opfer lebenslange Schäden zurückbehielt (Lähmung, Amputation). In solchen Fälölen sollte auch der Täter lebenslang bekommen.
Auch bei Vergewaltigung sind die Opfer lebenslang geschädigt. Psychisch, nicht Körperlich, aber das ist genauso schlimm.

Im Fall dieser 13-14jährigen würde ich aber etwas nachsichtiger sein. Zum einen war es keine Vergewaltigung sondern, wie schon einige geschrieben haben, Nötigung. Auch glaube ich dass das Mädchen dadurch dass sie "sexuelle Handlungen" bei ihrem Freund vornehmen sollte während die beiden Anderen zusahen nicht traumatisiert ist.

Eine Strafe von vier Wochen Dauerarrest empfinde ich allerdings als eine Frechheit dem Opfer gegenüber.
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:50 Uhr von JagdSieAlle
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
die Strafe: ist viel zu gering - und das Opfer hat nichts davon, warum wurden die nicht jeder zu 10.000 Schmerzensgeld + Arztkosten zusätzlich verurteilt ?
Kommentar ansehen
23.07.2011 18:36 Uhr von Baran
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Blutrache: lol dann kann jeder minderjährige morden vergewaltigen usw. ist doch geiles straffreies land. Nächstes mal 14 jähriger massenmörder 3 wochen hauserrest, ich wünsche mir chinesische strafen, ist eh nicht schade um sowas.
Kommentar ansehen
24.07.2011 01:23 Uhr von Jolly.Roger