23.07.11 10:08 Uhr
 3.909
 

NRW: Geldbußen für Schulschwänzer vor den Sommerferien

Wenn Eltern ihre Kinder früher aus der Schule nehmen, weil vor Ferienbeginn der Urlaubsantritt um einiges preiswerter ist, dann ist in Nordrhein-Westfalen teilweise ein hohes Bußgeld fällig.

Die Bezirksregierung Arnsberg verhängt an die ertappten Eltern 300 Euro Bußgeld für jeden Tag den die Schulkinder vorzeitig aus der Schule in die Ferien gegangen sind. In Düsseldorf sind es nur 80 Euro. "Bei Wiederholungstätern kann es noch teurer werden", betont der Dortmunder Schulamtsdirektor Bernhard Nolte.

191 Bußgeldverfahren, die mit den Schulferien direkt zu tun hatten, gab es im vergangenen Jahr. Die Dunkelziffer liegt aber in diesem Bereich sehr hoch, weil nicht alle Vergehen der Bezirksregierung Arnsberg gemeldet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Start, NRW, Geldbuße, Sommerferien
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2011 10:08 Uhr von angelina2011
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte die Originalquelle lesen. Konnte die Fülle an Informationen nicht alle in dieser News unterkriegen.
Kommentar ansehen
23.07.2011 10:17 Uhr von heinzelmann12
 
+37 | -29
 
ANZEIGEN
Blödsinn. Wenn man bedenkt, wie oft die Schule wegen Lehrermangel oder kranken Lehrern ausfällt, ist das gar nicht relevant, wenn die Eltern ihre Kinder ein paar Tage eher in die Ferien "nehmen".
Kommentar ansehen
23.07.2011 10:51 Uhr von Xeeran
 
+45 | -19
 
ANZEIGEN
wie schlimm, wenn die Kinder an den letzten 1, 2, 3 oder 14 Tagen vor den Sommerferien nicht mehr die Schule besuchen. Zu meiner Zeit haben die Lehrer da nur Grütze gemacht. Zeugnisnoten waren fest und nicht mehr änderbar, also hat man irgendwelche Spiele gespielt, ging raus, hat gepicknick oder einfach einen Ruhigen gemacht. Wissen hab ich da nicht mehr mitbekommen, außer dem, dass Lehrer sein in dieser Zeit genauso entspannt ist wie Schüler sein.
Kommentar ansehen
23.07.2011 11:00 Uhr von da_Sera
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
Auf der einen Seite: passiert in den letzten Schulwochen nicht mehr viel, aber Schulzeit ist Schulzeit. Wer wirklich eine Woche eher in den Urlaub möchte, der soll das dann auch vorher mit der Schulleitung absprechen.
Im Arbeitsleben kann man auch nicht schon eine Woche vorm Urlaub nicht mehr kommen...
Kommentar ansehen
23.07.2011 11:39 Uhr von Python44
 
+25 | -9
 
ANZEIGEN
Nach den Zeugniskonferenzen: passiert an 99% der Schulen doch sowieso nix mehr. Allerdings sind die Eltern selbst schuld, wenn sie kein ärztliches Attest für das Kind holen ;o)
Kommentar ansehen
23.07.2011 11:47 Uhr von Jaecko
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Bei uns war in den letzten beiden Wochen nie was wichtiges. Zum Abschluss wurden Videos geschaut, Spiele mit Lehrern gemacht; v.a. wenns Lehrer waren, die im nächsten Schuljahr nicht mehr da waren. Die letzten 3-4 Tage gabs sowas wie "Unterricht" oder "Stundenplan" überhaupt nicht mehr.
Eine klasse machte ein Theater, ne andere hat nen Fresstempel aufgebaut, etc.
Ein Tag ging fürs alljährliche Lehrer-vs.-Schüler-Fussball drauf.
Ein weiterer für den Wandertag und ein 3. davon fürs "Sportfest" (dessen Teilnehmerzahl seltsamerweise sehr stark vom Wetter abhängig war)
War jedes Jahr von der 5. bis zur 13. so. Wenn in den letzten 2 Wochen jemand gefehlt hat, hats niemanden gejuckt.
Kommentar ansehen
23.07.2011 12:35 Uhr von TheRoadrunner
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Schulzeit ist ja nun nicht alleine dazu da, Wissen zu pauken.
Nun beschreiben ja fast alle auf ähnliche Weise, was vor den Sommerferien passiert. An diese beiden Aspekte wird dabei aber wohl nicht gedacht: zum einen werden die Köpfe nicht von einem Tag von 100 auf 0 heruntergefahren, zum anderen erlernen die Kinder da so nebenbei auch soziale Kompetenzen und Verhaltensweisen.
Irgendwie würde es mich nicht wundern, wenn die Eltern, die diese letzten Schultage für überflüssig halten, auch diejenigen sind, die sich darüber beklagen, dass den Kindern keine sozialen Kompetenzen vermittelt werden.
Kommentar ansehen
23.07.2011 13:53 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
wenn die eltern bei der schuldirektion beantragen, das kind ein paar tage vor ferienbeginn aus der schule zu nehmen und die schuldirektion gibt dem antrag statt, was ist daran strafbar? in dem fall wird es doch von der schule genehmigt.

strafbar wäre es nur wenn die kinder ohne genehmigung der schule oder ohne plausible entschuldigung nicht zum unterricht erscheinen. das ist aber immer strafbar und nicht nur vor den ferien.
Kommentar ansehen
23.07.2011 13:57 Uhr von Bluti666
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Gehen einige von Euch auch einige Tag vorm Urlaub einfach nicht mehr zur Arbeit? Scheint so. Schulzeit ist Schulzeit, Ferien sind Ferien, genau wie Arbeit Arbeit ist und Urlaub Urlaub!
Kommentar ansehen
23.07.2011 14:03 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Attest und fertig.

Mit dem gelben Schein darf man alles machen was die Genesung nicht behindert.

Sorry das ist einfach lächerlich sofern das kind nicht wirklich 2 Wochen vorher in den Urlaub fährt. Die letzten Tage wird nur gegammelt, da kann man sich auch in den Flieger setzen.

@theroadrunner
Die Kinder die noch großartig Sozialkompetenzen lernen müssen, können das auch im Urlaub mit anderen Kindern tun. Wenn wir uns schon ne Begründung stricken ^^
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:02 Uhr von vorhaengeschloss
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich richtig so, hoffentlich wird das Geld auch wirklich eingetrieben.

Kann doch nicht angehen, solche Eltern haben keinerlei Vorbildfunktion. Auch wenn in den letzten Tagen vor den Ferien nichts mehr in der Schule passiert, es gibt die gesetzliche Schulpflicht. Und die geht bis zum letzten Tag. Oder wie würde es Eurem Chef gefallen, wenn Ihr 3-4 Tage vor den Betriebsferien einfach nicht mehr zur Arbeit erscheint? Werden ja eh nur noch alte Aufträge abgearbeitet...
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:12 Uhr von pauerranger
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Mann sollte diese Kinder: einfach das Schuljahr wiederholen lassen. Anders begreifen die Eltern es eh nicht.
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:28 Uhr von CurseD
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Ohje was für Grenzdebile hier wieder rumtrollen ist nicht zum Aushalten. Schule ist etwas anderes als Arbeiten, und auch bei "Schulpflicht" sind die letzten 3, 4 Tage vorher nur <sinnloses> Rumgesitze.

Was ich lese ist sowas von Krank. Höhere Geldstrafen? Kinder das Schuljahr wiederholen lassen? Mit welcher Begründung? Die vergleiche hier sind ja mal sowas von bescheuert.

Ihr seid echt ein paar arme Würstchen. Als ob ihr als Kinder nie die Schule geschwänzt hättet. Sei es mal ein paar Stunden, ein Tag an dem etwas unangenehmes war oder ein Ttag vor den Ferien um den Streß zu entgehen.

"Es geht hier auch um Disziplin und Pflichtbewusstsein.
Eltern, die ihre Kinder unter fadenscheinigen Vorwänden dem Unterricht und Schulalltag entziehen, sind ein schlechtes Vorbild. Dabei sind der Unterrichtsinhalt und persönliche Befindlichkeiten unerheblich. Es besteht Schulpflicht!"

mimimi. Da wurde jemand wohl in seiner Schulzeit verhauen.

"Eltern, die ihre Kinder unter fadenscheinigen Vorwänden dem Unterricht und Schulalltag entziehen, sind ein schlechtes Vorbild. Dabei sind der Unterrichtsinhalt und persönliche Befindlichkeiten unerheblich. Es besteht Schulpflicht!"

Wie kann man nur solche behinderten Vergleiche anstellen? Du musst wohl jemand sein, der von seinen Eltern nicht geliebt worden ist. (Genau der selbe, bescheurte Vergleich..)

Und nun, lutscht mir die Füße ihr hohen Vertreter der Moral, des Schrebergartens und der Bildleser! Es war mir wie immer keine Ehre! Nach dreizehn Jahren Schule weiss ich, in welche Schublade ich euch stopfen darf!
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:52 Uhr von Bluti666
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@CurseD: Nun ja, die angeblichen 13 Jahre Schule scheinen bei Dir nicht viel gebracht zu haben. Wie auch, wenn Du scheinbar nie anwesend warst!
Kommentar ansehen
23.07.2011 16:06 Uhr von CurseD
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Jep. Getroffene Hunde bellen.
Kommentar ansehen
23.07.2011 16:19 Uhr von Bluti666
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Und wieder bestätigst Du Dich, denn Du hast ja gebellt...
Kommentar ansehen
23.07.2011 16:19 Uhr von CurseD
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Mimimi. ;)
Kommentar ansehen
23.07.2011 16:28 Uhr von Xeeran
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Wie: kann man ernsthaft eine geregelte Arbeit, bei der man dafür bezahlt wird anwesend zu sein und zu arbeiten, mit der Schulzeit vergleichen? Wenn ich auf der Arbeit nichts zu tun bekomme, dann ist mir das egal, da ich dafür bezahlt werde. Wenn ich in der Schule nichts zu tun bekomme, dann ist mir das nicht egal, weil die Lehrer eigentlich dafür Sorge tragen müssten das dem nicht so ist. Das eine ist ein bezahltes Absitzen der Zeit, das andere eine sinnlose Verschwendung selbiger.
Kommentar ansehen
23.07.2011 17:58 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ dracu: Das hört sich ja gerade so an, als ob du denkst, dass Kinder und Jugendlichen keine Sozialkompetenzen beigebracht werden müssten. Wenn ich mir anschaue, wie Kids und Teenies heute drauf sind, sehe ich das anders.

Im Urlaub werden Kinder sich so verhalten wie immer. Es vertiefen sich also höchstens Verhaltensmuster. Eine Veränderung oder Verbesserung wird aber in der Regel nicht stattfinden.

Gelber Schein setzt erstmal eine Erkrankung voraus. Etliche Stunden im Auto zu sitzen ist, sofern eine Erkrankung vorliegt, sicher nicht förderlich.
Kommentar ansehen
23.07.2011 19:00 Uhr von a.maier
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: werden nicht die bestraft, die die Preise in den Ferien so hoch setzen? Familien mit schulpflichtigen Kindern werden bestraft wenn sie in den Ferien Urlaub machen.
Kommentar ansehen
23.07.2011 19:51 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner: "Das hört sich ja gerade so an, als ob du denkst, dass Kinder und Jugendlichen keine Sozialkompetenzen beigebracht werden müssten. "

Doch aber das geht überall. Ob beim rumgammeln in der Schule weil kein Lehrer mehr was macht oder in der Skigruppe mit neuen Kindern mit denen man sich arrangieren muss.

Immer wenn man in einer Gruppe ist erwirbt man Sozialkompetenzen.

Super finde ich auch die Leute die Schule mit Arbeit vergleichen und dann aber das falsche Modell nehmen. Schule kann man nicht mit Schichten am Band vergleichen wo man über Stunden eine Leistung bringen muss um sein Soll zu erfüllen. Sondern eher mit Projektarbeit bei der an Tag X eine Arbeit fertig sein muss und man kann sich einteilen wie man es schafft.

Ich selber halte ja auch nicht viel von der Anwesenheitspflicht. Aber das ist ne andere Baustelle.
Kommentar ansehen
23.07.2011 21:08 Uhr von CurseD
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: Meine Rede.
Kommentar ansehen
23.07.2011 23:13 Uhr von skenderbek
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wenn 1 Woche vor den Ferien eh nix mehr läuft, könnte man die Schulferien auch auf 5 Wochen kürzen.
Und mit der eine Wochen, in der "nix mehr läuft" kommt man auch auf 6 Wochen Ferien
Kommentar ansehen
24.07.2011 14:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
brauchen doch nur geld die pisser: in der letzten schulwoche wird eh nix mehr gearbeitet, ausser die lehrer dies ganze jahr über schon nicht geschafft haben ihren stoff durchzubringen, die müssen dann auf 3-4 unterrichtsstunden noch das wichtigste vom halben schulbuch durchprügeln, aber da ist es dann auch schon egal...
Kommentar ansehen
25.07.2011 06:22 Uhr von vorhaengeschloss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CurseD: War wohl 1 Jahr Schauspielunterricht dabei...

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?