23.07.11 10:04 Uhr
 136
 

Arnsberg: Mitarbeiterin der Handwerkskammer veruntreute 70.000 Euro

Eine Angestellte der Handwerkskammer Südwestfalen hat innerhalb eines längeren Zeitabschnittes insgesamt 70.000 Euro vom Geschäftskonto der Kammer auf ihr eigenes Konto gebucht.

Nach Angaben des Oberstaatsanwaltes Josef Hempelmann benutzte die Angestellte die Personalnummer eines nicht mehr dort arbeitenden Kollegen für ihre Betrügerei. Sie bezahlte frei erfundenen Personen Gehälter und überwies den Betrag auf ihr Bankkonto. So erschwindelte sie seit 2009 70.000 Euro.

Der Betrug kam nach einer Prüfung des Finanzamtes heraus. Intern soll die Frau den Betrug schon gestanden haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Betrug, Konto, Arnsberg, Handwerkskammer
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?