22.07.11 17:38 Uhr
 100
 

Niedersachsen: Bei Legehennen wurde Vogelgrippe festgestellt

Die Bundesforschungsanstalt für Tiergesundheit bestätigte, dass bei 190 Legehennen aus dem Landkreis Aurich die Vogelgrippe festgestellt wurde.

Ein Landkreis-Sprecher teilte mit, dass es sich um eine leichtere Form handele. Von einer großen Seuche wie vor einigen Jahren sei nicht auszugehen.

Die Tiere wurden getötet und vier weitere betroffene Höfe gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankheit, Niedersachsen, Huhn, Vogelgrippe
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 17:39 Uhr von r3c3r
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
der News geht es um Hühner und im Bild sind Fische zu sehen?! :D
Kommentar ansehen
22.07.2011 17:59 Uhr von Baststar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und ich hab mich schon gefragt, was nach EHEC wohl kommt. Ist es wieder die Vogelgrippe?
Kommentar ansehen
22.07.2011 18:06 Uhr von Katerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@r3c3r: das sind eindeutig schwimmende hühner grins

wenn die vogelgrippe wieder thema ist, dann sollten doch auch mal wieder schweinepest und rinderwahnsinn folgen
Kommentar ansehen
22.07.2011 22:56 Uhr von ollilein80
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie: sollen die Vögel resistent werden wenn man alle erkrankten tiere tötet ?

Naja aber das bringt ja kein Geld, tsss.

Und immerhin war es eine leichtere Form, wahrscheinlich wie die Schweinegrippe im vergleich zur Spanischen Grippe.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?