22.07.11 15:44 Uhr
 1.236
 

Telekom kündigt Heise-Verlag den VDSL-Anschluss wegen Nichtigkeit

Die Mitarbeiter von "c´t" verloren kürzlich während des Umzug in ein benachbartes Gebäude ihren VDSL-Anschluss bei der Telekom. Der Grund dafür ist laut der Telekom ganz plausibel: Der Heise-Verlag ist keine Privatperson und somit nicht berechtigt VDSL zu abonnieren.

Der Lösungsansatz, dass nun ein Angestellter diese Bürde auf sich nimmt, bleibt auch außen vor, denn laut dem Finanzamt müsste dieser Monat für Monat seine Rechnung bei der zuständigen Buchhaltung abgeben, damit es dort bürokratisch gesehen korrekt abläuft.

Redakteur Johannes Endres kam nun die vielleicht rettende Idee. Man schließe einfach einen VDSL-Vertrag für Privatpersonen ab und trage bei Vorname "Heise" und bei Nachname "Zeitschriftenverlag GmbH & Co. KG" ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: V-Rodlesberger
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Telekom, Verlag, Anschluss, VDSL, Heise
Quelle: t3n.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 15:44 Uhr von V-Rodlesberger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Eine wirklich komische Geschichte und das beste Beispiel für deutsche Bürokratie. Für die vollständige Geschichte am besten den c´t-Blog besuchen.
Kommentar ansehen
22.07.2011 15:48 Uhr von S8472
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Das hat weniger mit Bürokratie zu tun: als mit der endlosen Unfähigkeit der Telekom. Die c´t kann froh sein überhaupt VDSL bekommen zu haben. Ich habe über ein Jahr darauf gewartet und es nicht bekommen. Zum Schluss habe ich sogar einen Anwalt eingeschaltet, weil diese dämliche Telekom von allein überhaupt nichts hinbekommt. Naja nun bin ich glücklicher Kunde eines Kabelnetzbetreibers mit ganz ordentlicher Leitung.
Kommentar ansehen
22.07.2011 15:55 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
das ist einfach nur peinlich: deutschland will hochtechnologieland sein - schafft es aber nichtmal seine firme mit "richtig" internet auszustatten
Kommentar ansehen
22.07.2011 16:54 Uhr von heinzelmann12
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
VDSL für Geschäftskunden gibt es auch bei der: Telekom

http://www.telekom.de/...

[ nachträglich editiert von heinzelmann12 ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 16:57 Uhr von r3c3r
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Frage. Wie kriegen das denn andere Firmen hin? Oder ist VDSL wirklich NUR für Privatpersonen gedacht?
Ich mein das macht ja garkein Sinn.
Kommentar ansehen
22.07.2011 16:59 Uhr von heinzelmann12
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
r3c3r: Auch bei der Telekom gibt es VDSL für Geschäftskunden. Wer weiß was ct das für Probleme hatte.
Siehe mein Link oben.
Kommentar ansehen
22.07.2011 17:05 Uhr von muhukuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VDSL: Genau die pöse pöse Telekom ist schuld.
Soll sich ct nen CS holen statt nem BC Tarif oder Anlagenanschluss ;)
Dafür müssen Sie aber einige Nachteile hinnehmen.

Es gibt offiziell kein VDSL für Geschäftskunden die einen Business Tarif nutzen.

[ nachträglich editiert von muhukuh ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 17:24 Uhr von muhukuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder sich auf 24Monate einlassen ;)
Kommentar ansehen
22.07.2011 19:49 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol @ 2. Absatz: Ich bin beruflich viel unterwegs. Was meint ihr, was notwendig ist, damit ich die Kosten von der Firma erstattet bekommen kann? Jawohl, Buchführung über die Reisezeiten (für Reisemehrkostenaufwand) und sämtliche Belege sammeln und auflisten. Wenn der Beleg nicht in Euro ausgestellt ist, zusätzlich einen Ausdruck von einem Umrechnungsportal.
Und nun will man mir allen Ernstes erzählen, dass das Abgeben einer (1!!) Rechnung / Monat unzumutbar wäre? Ist doch lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?