22.07.11 13:44 Uhr
 160
 

Mehr als zehn Jahre Haft wegen Millionenbetrugs für Helmut Kiener

Der frühere Finanzmanager und Anlageberater Helmut Kiener hat laut Gericht bis zum Jahre 2009 etwa 5.000 Kleinanleger und Banken um ihr Geld geprellt. Dabei entstand eine Summe von 300 Millionen Euro durch manipulierte Fonds.

Der 51-Jährige muss für insgesamt zehn Jahre und acht Monate hinter Gitter. Sein Komplize wurde zu drei Jahren und neun Monaten Haft vom Würzburger Landgericht verurteilt.

Kiener hat in dem fünfmonatigen Prozess gestanden, jedoch bestreitet er energisch, dass er von Anfang an die Absicht hatte, zu betrügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Haft, Betrug, Anlage, Finanzmanager, Helmut Kiener
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?