22.07.11 13:17 Uhr
 81
 

Jetzt besitzt Fiat die Mehrheit an Chrysler

Noch vor zwei Jahren meldete Chrysler Insolvenz an. Jetzt ist der US-Autobauer nicht mehr auf staatliche Hilfe angewiesen und hat seine Regierungsschulden zurückgezahlt. Das bedeutet "freie Bahn für Fiat".

Denn genau diese Rückzahlung war Bedingung dafür, dass Fiat die Chrysler-Anteile den USA und Kanada abkaufen konnte. Und das hat Fiat jetzt gemacht. Damit hält Fiat 53,5 Prozent an Chrysler. Nach der Insolvenz war Fiat bei Chrysler eingestiegen und hat seine Anteile Schritt für Schritt aufgestockt.

Die USA hielten sechs Prozent, Kanada 1,5 Prozent an Chrysler. Fiat zahlte für den USA-Anteil 500 Millionen USD und für den Kanada-Anteil 125 Millionen USD.


WebReporter: Dommo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mehrheit, Chrysler, Fiat
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 14:26 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hoffen wir mal, dass für Fiat: die Flucht nach vorne gelingt und sie sich wieder zu einen der großen Automobilkonzerne mausern anstatt in der Versenkung zu verschwinden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?