22.07.11 12:57 Uhr
 135
 

Datenpanne bei REWE: Discounter entschuldigt sich

Wegen der Datenpanne durch einen Softwarefehler hat sich jetzt der Lebensmitteldiscounter REWE bei seinen Kunden entschuldigt. Gleichzeitig versprach man, die Sicherheitsstandards zu erhöhen.

In Zukunft will REWE alle kundenbezogenen Daten, wie zum Beispiel Namen, die E-Mail-Adresse und die Passwörter, nur noch verschlüsselt auf ihren Servern ablegen.

Damit will man es Hackern bei eventuellen künftigen Angriffen erschweren, diese Daten verwenden zu können. Bis zum heutigen Freitagmorgen waren die Webseiten von REWE sowie ihrer Töchter toom und Penny immer noch nicht erreichbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entschuldigung, Discounter, Datenpanne, REWE
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA
Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 13:18 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat jemand schon die Kundendaten gesehen? Hat jemand eigentlich schon die Kundendaten gesehen oder schreiben die Medien nur alle voneinander ab?

Ich hab zwar ein txt-Datei mit den Vorbereitungen auf den penny.de-Server gesehen und das sah auch alles plausibel aus, aber dumps von der SQL-DB oder ähnliches sind nirgendwo im Umlauf.

Bei der No Name Crew konnte man sich direkt auf der Website überzeugen, dass da was dran war.
Kommentar ansehen
22.07.2011 14:15 Uhr von CripKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kundendaten schau dich mal in einschlägigen Szeneforen um. Dort wirst du evtl. fündig. Allerdings hab ich bisher auch nur die emailliste gesehen.
Kommentar ansehen
03.08.2011 11:53 Uhr von pr33m0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
REWE: Ist kein Discounter, sondern ein Super-/Frischmarkt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?