22.07.11 12:56 Uhr
 113
 

Poker: WSOP-Finale zum erstem mal mit deutscher Beteiligung

Bei den sogenannten "November Nine", dem Pokerfinaltisch der World Series of Poker, ist zum ersten Mal ein Deutscher vertreten, der die Chance hat, neben dem Weltmeistertitel im Poker auch zum Millionär zu avancieren

Das Finale wird im November ausgetragen und der glückliche Heinz Pius darf sich berechtigte Hoffnung auf den ruhmreichen Titel des Pokerweltmeisters und natürlich auch auf ein sorgenfreies Leben machen.

Führender ist der Tscheche Martin Staszko mit 40.175.000 in Chips. Jedoch hat die Vergangenheit gezeigt, dass der Finaltisch oft zu einem Favoritensterben geführt hat und alle Teilnehmer die einmalige Chance auf den Titel haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: michael.reise
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Finale, Deutscher, Beteiligung, Poker
Quelle: www.wettnetzwerk.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Vietnam: Karaoke-Darbietung auf Hochzeitsfeier endet tödlich
Studie: G8-Abiturienten haben keine Lust aufs Studieren mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 12:56 Uhr von michael.reise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich Klasse. Ich spiele sehr gerne Pokern und das Finale der WSOP zu erreichen und jetzt schon knapp 800.000 Dollar zuhaben ist wahnsinn. Der Sieger erhält 8,7 Millionen. Kann man gebrauchen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?