22.07.11 10:17 Uhr
 1.384
 

Frankreich: Jugendliche finden Rentner, der 48 Stunden im Auto feststeckte

Bei einem Gewitter kam ein 88-jähriger Rentner mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und rutschte einige Meter in die Tiefe.

Zwei Tage später wollten Jugendliche an einer abgelegenen Stelle Knallkörper zünden und fanden das Auto, in dem der Rentner saß.

Schließlich wurde der Mann von Einsatzkräften aus dem Auto geholt. Seine Verfassung war einigermaßen gut. Er trug keine Verletzungen davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Frankreich, Jugendliche, Rentner
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 11:14 Uhr von daiakuma
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
schwein gehabt: würd ichsagen ^^
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:22 Uhr von Themania
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: da kann man wohl froh sein, dass sie mit Knallkörper spielen wollten
Kommentar ansehen
22.07.2011 14:29 Uhr von mister_mf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut..., dass sie den rentner nicht aus versehen in die luft gejagt haben...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?