22.07.11 09:52 Uhr
 6.752
 

Schweizer Politiker zweifeln an der offiziellen Version vom 11. September

Der 11. September 2001 ist so gut wie jedem Menschen im Gedächtnis geblieben. Nun jährt sich dieser Tag bald zum zehnten mal und Zweifler gibt es immer mehr.

Schweizer Medien, Politiker und Wissenschaftler fordern eine unabhängige Untersuchung der Zwischenfälle vom 11.09.2001. Zu hoch sei die Anzahl an Ungereimtheiten und offenen Fragen, die nicht beantwortet werden können.

Klaus Stöhlker (PR-Mann) sagt: "Es fehlt uns heute eigentlich nur noch der Beweis, dass Ahmadinedschad recht hatte, als er vor der UNO sagte, das Attentat auf das World Trade Center in New York sei mit dem Wissen der US-Regierung erfolgt". Indizien, die dafür sprechen, gibt es jedenfalls genug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AllesReinerZufall
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Version, Schweizer, Zweifel, Terroranschlag, World Trade Center
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ronald Perelman spendet 75 Millionen Dollar für Kunst im World Trade Center
9/11-Redux: Anschlag auf World Trade Center soll in Thailand nachgestellt werden
Anschlag aufs World Trade Center als Game: 9/11 aus der Ego-Sicht nacherleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 10:18 Uhr von diezeeL
 
+107 | -20
 
ANZEIGEN
Veritas et Aequitas: Ich denke wir werden die Wahrheit nie erfahren ... ich persönlich glaube auch daran, dass die Amerikaner selber an der Sache mitgemischt habe. Gerüchte entstehen nicht einfach so, daran muss was Wahr sein. Dennoch mein Beileid an die Betroffenen ...
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:20 Uhr von -Lebowski-
 
+14 | -106
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:39 Uhr von Perisecor
 
+40 | -78
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:00 Uhr von nexuscrawler
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
@diezeeL ohjeh, das mit deinem vorletzten letzten Satz kann doch nicht dein ernst sein, oder? Ich hoffe nicht und gehe mal nicht weiter darauf ein!(oder nur ein bisschen:))

Das etwas faul an der ganzen Sache ist, stimmt, aber das ist durch mehr als nur I-net Meme bestätigt!

Auch hierfür empfehle ich die Doku :"Zeitgeist" (wieder mal vor mit der Warnung vor der Polemik)

Es gibt darüber auch zahllose weitere Dokumentationen, die es eher fraglich machen, wieso die offiziellen Versionen überhaupt solange "geglaubt" wurden.

wenn eine Verschwörungstheorie so viele Aspekte einer Thematik mit fundierten Beweisen abdeckt, dann ist es doch wohl eher schon ein Verschwörungsfakt!

[ nachträglich editiert von nexuscrawler ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:09 Uhr von Peitschendoc
 
+29 | -9
 
ANZEIGEN
ich bin der festen Überzeugung das die Verbrecherbande um den Schwerkriminellen G.W.Busch jr. etwas damit zu tun hatte oder zumindest etwas wusste. Die konnten doch gar nicht schnell genug in den Krieg ziehen. Und die Familien die richtig Profit, in Milliarden, machten waren durch Familienmitgliedern an der damaligen Regierung beteiligt.
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:34 Uhr von Wompatz
 
+25 | -14
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Langsam glaub ich wirklich, dass du ein Republikaner bist...

Oder redest du Dir (deine) Welt einfach nur schön?

Wahrscheinlich hast du noch nicht eine einzigste (seriöse, und nicht möchtegern) Doku zu dem Thema gesehen oder dich mal belesen, sondern glaubst nur das, was dir dein toller Fernseher oder deine gemäßigten "Vorbilder" so erzählen.

Wach auf...da steckt die Regierung sowas von mit drin.

Ich sag nur die Stahlträger, welche sauber durchtrennt waren und Rückstände von Thermit aufwiesen.
Quelle: http://www.debunking911.com/...

[ nachträglich editiert von Wompatz ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:36 Uhr von smoke_
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Statt Zeitgeist empfehle ich eher diese Seite:
http://ae911truth.org/
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:56 Uhr von Wompatz
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Ich hoffe mal das das Zustimmung sein sollte von dir?!;-)

Was ich noch krasser fand, war die Tatsache, dass die BBC 10 Minuten vor dem Einsturz des 1. WTC bereits darüber berichtet.

Und jetzt kommts, auf Anfrage bei der BBC, dass man betreffende Aufnahmen aus der Archiv haben wollte, sagten die auf einmal...ehm, die sind weg....WIE BITTE??? WEG???

Das kann doch nicht alles nur erstunken und erlogen sein...
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:07 Uhr von Wompatz
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@mich selbst: Sorry, war zu langsam zum editieren.
Hier die Quelle meiner Aussage: http://politikprofiler.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:09 Uhr von K.T.M.
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Wompatz: Warum sollte man Thermit, was hauptsächlich für aluminothermisches Schweißen eingesetzt wird, einsetzen, wenn man Stahlträger wesentlich einfacher mit einer Schneidladung mit Plastiksprengstoff durchtrennen kann? Das ergibt keinen Sinn. Wenn dann macht man es sich doch so einfach wie möglich und nicht so schwer wie möglich. Eine Thermit-Reaktion sieht super aus, gar keine Frage, nur versuch mal damit unkontrolliert einen Stahlträger horizontal zu durchtrenne. Da gibt es wesentlich einfachere und sicherer Möglichkeiten.
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:12 Uhr von Wompatz
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@K.T.M. Scheinst Fachmann dafür zu sein, ich leider nicht wirklich.

Würde dir was anderes einfallen, was solche Spuren verursacht oder denkst du, dass das tatsächlich durch kein Fremeinwirken so passiert ist? Ist jetzt eine ernste Frage, nicht rhetorisch oder so....
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:19 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Selbst die Architekten, die das WTC gebaut haben haben gesagt, dass die Gebäude unmöglich durch die Flugzeugeinstürze eingestürzt sein können. Und durch ein Feuer ist sowieso noch nie ein Gebäude aus Stahl eingestürzt und an einem Tag soll das mit 3 nebeneinanderstehenden Gebäuden passiert sein? Dann ist da ja auch noch das WTC7 das angeblich durch ein leichtes Feuer in einem oder zwei Stockwerken eingestürzt sein soll.
Die Leute, die die offiziellen Thesen unterstützen sollten sich vielleicht einfach mal die zahlreichen Dokumentationen anschauen und nicht blind das glauben was die US Regierung erzählt. Ihr macht es euch zu einfach :).
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:19 Uhr von killerkalle
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
DANNY JOWENKO IST TOT: DER NIEDERLÄNDISCHE SPRENGMEISTER DER GESAGT HAT WORLD TRADE CENTER 7 WURDE GESPRENGT IST GESTERN BEI EINEM "AUTOUNFALL" UMS LEBEN GEKOMMEN...


http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:30 Uhr von anderschd
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
Fein, und alle sind: sie wieder da. schallundschmauch, zeitgeist, samt diversen anderen Blogs. Von Däniken, der Erich, kommt sicher auch noch.
Inklusive der mittels Sauerstofflanze abgetrennten Stahlträger, die nur aber auch wirklich nur von Thermitplasma durchtrennt worden sein können. Nicht z.B. ihm nachhinein um Feuerwehr und andere zu schützen vor herunterfallenden Schutt usw
Man sagt zwar, man hätte keine Ahnung, aber es gibt nur diese eine Möglichkeit.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:31 Uhr von Kappii
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@KarlHeinzKinsky: Wer sagt denn das wir die offzielle Version blind glauben? Man könnte genauso behaupten dass du die "Verschwörungstheorie" blind glaubst.

@killerkalle
Glaubst du auch an den Fluch des Tutanchamuns?
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:41 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@kappii: Was hat das mit "Glauben" zu tun wenn wichtige Dinge in den sogenannten "Verschwörungstheorien" sachlich bewiesen werden? Ich glaube den Architekten und den Ingenieuren die das WTC gebaut haben eher als den offiziellen Berichten der US Regierung.
Es hat schon seine Gründe warum nie in den offiziellen Medien über das WTC7 berichtet wurde.

[ nachträglich editiert von KarlHeinzKinsky ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:05 Uhr von Kappii
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@KarlHeinzKinsky: Ich habe "glauben" geschrieben weil du das Wort selbst gebraucht hast und weil "blind wissen" irgendwie falsch klingt :)

Da es nie bewiesen werden kann was genau passiert ist, kann man eine Theorie nur glauben.

Und als Denkanstoss: Würdest du als Architekt zugeben, dass dein Gebäude einem Flugzeugzusammenstoß nicht stand gehalten hat, obwohl du sowas von Anfang an für unmöglich gehalten hast?

[ nachträglich editiert von Kappii ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:12 Uhr von all_in
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Pfff Was für eine News. Zentrale Aussagen der Quelle werden natürlich einfach mal "vergessen", ich würde eher sagen, absichtlich ausgelassen:

"Thesen sind «purer Unsinn»

Die meisten Sicherheitsexperten jedoch bleiben skeptisch: Auch er traue den US-Regierungen einige politische Schlaumeiereien zu, sagt Karl Haltiner, Militärsoziologe von der ETH, die US-Demokratie aber halte er für so weit gereift, dass das Medienkontrollsystem wirksam sei. Investigativjournalisten hätten sich nach dem 9/11-Attentat auf den Fall gestürzt – glaubwürdige Anzeichen für eine Verschwörung habe man nicht gefunden.

Der deutsche Terrorismus-Experte Rolf Tophoven hält Thesen, die Regierung Bush hätte 9/11 inszeniert oder zumindest nicht verhindert, für «puren Unsinn». «Wer wirklich wissen will, wie diese Vorhaben geplant und durchgeführt wurden, sollte die Ausführungen von Chalid Scheich Mohammed nach der Festnahme lesen, dem Drahtzieher hinter den Terrorattacken.» Dass sich zum 10. Jahrestag die Terrorattacken in New York wieder Verschwörungstheoretiker in die Öffentlichkeit drängten, halte er nicht für weiter erstaunlich, so Tophoven: «In Deutschland haben einige Leute mit diesem paranoiden Unsinn sehr viel Geld verdient. In der Schweiz ist diesen Leute zumindest die Aufmerksamkeit der Medien sicher.» "

Steht genau so in der Quelle. Warum wird das in der News nicht erwähnt, lieber Autor?
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:56 Uhr von K.T.M.
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Wompatz: "Würde dir was anderes einfallen, was solche Spuren verursacht oder denkst du, dass das tatsächlich durch kein Fremeinwirken so passiert ist?"

Ich war nicht dabei, also weiß ich auch nicht wie die Aufräumarbeiten von statten gingen. Aber die durchtrennten Stahlträger am Boden sehen mir doch stark nach nachträglich durchtrennten Stahlträgern aus.

Mir ging es hauptsächlich um den logischen Aspekt. Angenommen ich würde mit einer konspirativen Gruppe eine Sprengung so eines Gebäudes planen, dann würde ich definitiv so wenig Spuren wie möglich hinterlassen. Thermit hinterlässt Spuren, die auch bleiben. Bei einer Schneidladung mit z.B. Hexogen als Sprengstoff kann ich mir zu 100% sicher sein, dass man das Hexogen nicht nachweisen wird. Weil es nicht nur eine hohe Mobilität, geringes Adsorptionsvermögen und
hohe Auswaschbarkeit aufweist sondern zudem auch gut photolytisch abgebaut wird und die Halbwertszeit im Wasser bei Stunden liegt. Und das alleine würde ich schon mit Hexogen erreichen, wer weiß welche High-Tech-Sprengstoffe solche Gruppierungen zur Verfügung hätten.

Die offizielle Version zum 11.09 erscheint mit persönlich auch suspekt. Allerdings sind viele Verschwörungstheorien mindestens genauso suspekt.
Kommentar ansehen
22.07.2011 14:32 Uhr von mister_mf
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ich glaube von anfang an nicht an die offizielle version aber kein schwein interessiert sich dafür...
Kommentar ansehen
22.07.2011 15:08 Uhr von greenkorea
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ich zweifle auch. Was wird wohl passieren, wenn die Wahrheit tatsächlich an die Öffentlichkeit gerät?
Kommentar ansehen
22.07.2011 15:44 Uhr von anderschd
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@greenkorea: Na was schon? Die 9/11 Verschwörer werden enttäuscht sein ;) Nein, mal im Ernst. Beide Seiten würden große Augen machen.
Es gibt viele Sichtweisen.
Ich kann ein wissentliches "nicht eingreifen" der Bush`s vorher nicht ausschließen. Eine direkte Beteiligung? Hm, da häng ich in der Luft.
Was ich aber ausschließen kann, ist eine Sprengung der Türme.

Und bevor ich mir von Blogs aller schallundschmauch eine Meinung einhole, bohr ich mir lieber ein Loch ins Knie, steck ein Füller rein und übe mit dem Zeh zu schreiben. Denn die können Leichtgläubige genauso manipulieren und tun das auch. Sieht man ja jede Woche aufs Neue. Die Frischen in der 9/11 Riege posten als erstes immer dieses dämliche Träger Foto mit dem Sprengstofftext.
Dabei wurde hier schon 100 mal das Gegenteil bewiesen usw usw

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 16:08 Uhr von DrGonzo87
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich halte die offizielle Version ebenfalls für recht Suspekt. Ich kann mir zwar schwehr vorstellen, dass die Twin Towers durch die Flugzeugeinschläge eingestürzt sind, da sie eigentlich dafür konstruiert sind, dies nicht zu tun, aber ich schließe es nicht aus. Was mir komischer vorkommt, ist dass die kompletten Gebäude, obwohl sie unterschiedlich getroffen wurden, beide auf nahezu derselben perfekten (nach Sprengung aussehenden) Art einstürzen. Die vielen anderen Fragen schenke ich mir jetzt mal. Was mich aber wirklich erstaunt ist Gebäude 7. Dieses soll von Trümmern getroffen worden sein, darauf hin ausbrennen (warum auch immer), und stürzt dann auf diese ABSOLUT PERFEKTE Art und Weise ein

http://www.youtube.com/...

Zum Vergleich eine professionelle Sprengung

http://www.youtube.com/...

Auffällig an WTC 7 ist dass die Mitte des Gebäudes zuerst zusammen sackt, wie es auch bei Sprengungen geschieht, damit die Seiten des Gebäudes auf die Mitte fallen kann ohne umstehende Gebäude zu treffen. Die Architekten dieser Gebäude müssen absolute Meister ihres Faches sein, da ihre Gebäude immer auf perfekte Art einstürzen...

Hier noch ein interessantes Video
http://www.youtube.com/...

@Perisercor
Ich halte Menschen nicht für "Schafe" oder "Loser", blos weil sie berechtigte Zweifel an etwas haben und es hinterfragen.
Sicher gibt es viele Verschwöhrungstheorien, die absoluter Unsinn sind, wie die "gefakte Mondlandung". Aber die Tatsache, dass es noch immer viele ungeklärte Fragen zu 9/11 gibt, die Bush-Regierung sich nicht gerade durch Ehrlichkeit oder die Rücksicht auf Menschenrechte auszeichnet und das dies nicht das erste Mal wäre, das die US Regierung Anschläge auf die eigene Bevölkerung plant, faked, oder sogar durchführt, um einen Krieg zu beginnen, machen Zweifel an solchen offiziellen Darstellungen berechtigt.
Kommentar ansehen
22.07.2011 16:44 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
und eine Sprengung hätte meines Erachtens wohl mehrere Tage/Wochen an intensiver Vorbereitung benötigt, also warum hat niemand etwas bemerkt? Die Träger gehen durch Büros usw. in denen ständig Menschen sitzen und arbeiten und nicht alle dieser Menschen sind im WTC ums Leben gekommen, also warum gab es keinen Angestellten der von irgendwelchen Ingenieuren erzählt hat, die davor an den Träger gebastelt haben?...........Leute ja die Wahrheit ist manchmal schwer zu ertragen, aber der Supergegner USA ist eben viel leichter "zu schlagen" gewesen als ihr ganzen Verschwörungstheoretiker/Kommunisten denkt ;)
Kommentar ansehen
22.07.2011 16:56 Uhr von DrGonzo87
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Killerspiel-Spieler: Es gibt tatsächlich Zeugenaussagen von ehemaligen Angestellten im WTC die von seltsamen Arbeiten am Gebeude berichten. Abgesehen mal von der Möglichkeit, dass die Sprengladungen angebracht wurden, als niemand im Gebeude war. Wie gesagt, man muss kein Kommunist sein ;) um die perfekte Art, wie die drei Gebeude einstürzen (ich glaube sogar schneller als der freie Fall) obwohl sie unterschiedlich, bzw. gar nicht vom Flugzeug getroffen wurden, zu hinterfragen.

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ronald Perelman spendet 75 Millionen Dollar für Kunst im World Trade Center
9/11-Redux: Anschlag auf World Trade Center soll in Thailand nachgestellt werden
Anschlag aufs World Trade Center als Game: 9/11 aus der Ego-Sicht nacherleben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?