22.07.11 09:54 Uhr
 1.699
 

15 Prozent der Deutschen vertragen keine Milchprodukte

Rund 15 Prozent der deutschen Bevölkerung leiden an Laktoseintoleranz, der weltweit am häufigsten Lebensmittelunverträglichkeit. In Asien sind es Schätzungen zufolge sogar 98 Prozent.

Allerdings ist die Unverträglichkeit von Milchzucker oft nur schwach ausgeprägt mit Symptomen wie Unwohlsein und leichten Bauchschmerzen und tritt nur beim Verzehr bestimmter Milchprodukte auf.

Meistens sind Produkte aus Kuhmilch die Ursache wie Rohmilch, Quark oder Joghurt. Gut verträglich sind hingegen Lebensmittel, die aus Ziegenmilch hergestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chica123
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Milch, Intoleranz, Laktose
Quelle: www.zehn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 10:30 Uhr von Alice_undergrounD
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
ziegenmilch: schmeckt halt nur leider zum kotzen :p (ok immer noch besser als soja-"milch" xD)
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:00 Uhr von tulex
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Ist alles Gewöhnungssache :-)

@News
Ist doch seit Jahrzehnten bekannt, was ist jetzt neu?
Warum das so ist, ist auch bekannt. Während der Eiszeit in Europa hatten diejenigen, die die Milch ihres Viehs trinken konnten einen Selektionsvorteil, Darwin lässt grüßen.
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:53 Uhr von ChaosKatze
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ich bin lactoseintolerant und das als goth.. nein spass bei seite ;)

lactoseintoleranz kann sich auch mit der zeit entwickeln... und die is weiss goth teuer. allein 1 l lactosefreie Milch kost im laden mal eben 1,09 ... käse und yoghurt will ich gar nich erst anfangen...

und "leichte magenprobleme"?! also ich kenne mehrere leute in meinem bekanntenkreis die das gleiche leiden haben... da kann von leicht nich mehr die rede sein...

klar kann man dagegen lactase-tabletten zuführen, aber da kost die 100er packung inner apotheke auch mal eben 20 euro.

grade frauen sollte man raten irgendwie anders das kalzium für die knochen zu gewinnen, weil diese sonst im mittleren alter schnell probleme bekommen können... (so mein arzt)

klar ist das jahrzehnte lang bekannt, dass es das gibt und dass du den asiaten keine milch geben solltest.... aber naja...
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:27 Uhr von killerkalle
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Milchprodukte: sind für erwachsene Säuger ohnehin nur in Maßen zu genießen alles andere ist ungesund wir Westler sind nebenbei die einzigen die dies tun..
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:42 Uhr von Cetacea
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche? 15% der Deutschen ist eine interessante Zahl, aber mich würde interessieren ob damit 15% aller Bundesbürger oder - wie drückt man das politisch korrekt aus - 15% des Bevölkerungsanteils der deutsch oder europäisch Abstämmigen gemeint sind.

Bezieht sich die Zahl auf ersteres würden schließlich auch die Asiaten und andere Volksgruppen rein zählen die von Grund her eine Hohe Lactoseintoleranz haben.
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:51 Uhr von AllesReinerZufall
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
die kuh: wurde erst vor ca 6000 Jahrem domestiziert. unser organismus ist garnicht darauf ausgelegt, tierische milchprodukte zu verzehren
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:06 Uhr von Cetacea
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@AllesReinerZufall: Naja, da ich Problemlos Milchprodukte vertrage zeigt das doch sehr deutlich das mein Organismus darauf ausgelegt ist. Mutation ist hierbei das Stichwort.

Wären unsere Organismen darauf nicht ausgelegt, sprich Lactoseintolerant, wären unsere Ur-Ur-...-Großväter wohl nicht auf die Idee gekommen Kühe zu domestizieren, sondern wie die Asiaten Kuhlos geblieben (was die Ernährung mit Milch angeht).

Zumindest halte ich die für klug genug, dass sie sich nicht regelmäßig Zeug rein gehauen haben von dem sie nur Durchfall und Bauchschmerzen kriegten.
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:26 Uhr von menschenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bis vor zwei Jahren hatte ich auch keine Probleme mit dem Verzehr von Milchprodukten, doch seitdem äußert sich der Konsum auch mit Magenproblemen und heftigen Bauchkrämpfen... :-(
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:49 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@cetacea: 15% der bevölkerung. das merkt man schon daran, dass der anteil der laktoseintoleranten statistisch gesehen zusammen mit dem anteil der migranten in deutschland (vor allem aus süd- und ostasien) gestiegen ist. vor etwa 20 jahren waren es noch ca. 10% laktoseintolerante in deutschland.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:54 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
achja, ziegenmilch schmeckt gut ;-)
Kommentar ansehen
22.07.2011 14:33 Uhr von killerkalle
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@nebelfrost: nein ! sondern damit das wir durch die ständige konfrontation mit milchprodukten und der tatsache das generell merh gefressen wird (auch) milchprodukte solche intolerazen schneller auftreten das ist nebenbei eine schutzfunktion des körpers weil er mit tierischem eiweiß etc nicht wirklich umgehen kann er kann es höchstens tolerieren ....

aber wenn man mal so ne 80L Kuh gesehen hat deren Euter auf nem Gehänge liegen damit es nicht abreißt hat man eh nicht mehr so wirklich bock auf milch .....jeder der noch zugang zu richtiger milch hat schmeckt den unterschied zu dem DRECK der uns als milch angedreht wird
Kommentar ansehen
22.07.2011 14:48 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
killerkalle: Laktose ist aber kein tierisches Eiweiß.

"Lactase ist der Name für das Enzym, das Lactose (Milchzucker) in seine Bestandteile Galactose (Schleimzucker) und Glucose (Traubenzucker) spaltet. Ohne diese chemische Reaktion können die Bestandteile des Milchzuckers nicht durch die Dünndarmschleimhaut aufgenommen werden. Beim Menschen wird das Enzym normalerweise im Kindesalter im Dünndarm produziert, in Europa bei den meisten Menschen dann auch im Erwachsenenalter."

Und letzteres ist der Beweis, dass viele Europäer evolutionär an das Trinken von Milch angepasst sind.
Kommentar ansehen
22.07.2011 15:50 Uhr von freax
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wo bleiben denn die Veganer? Da kommt dann ja noch die ethische Variante dazu, dass man der Kuh die Milch nicht wegnehmen darf und da sie sie einem nicht freiwillig geben kann, darf man sie dann auch nicht trinken ;-)
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:05 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@killerkalle: so ein quark! erstens ist lactose kein tierisches eiweiß, sondern eine zuckerart (milchzucker) und zweitens ist genau das gegenteil der fall: das menschliche verdauungssystem kann tierische eiweiße besser verwerten als pflanzliche eiweiße. wird dir jeder humanbiologe und ernährungswissenschaftler sagen können. desweiteren sind milch- und milchprodukte nur für diejenigen gesundheitlich bedenklich, deren körper keine lactase produziert, um den milchzucker aufzuspalten. diejenigen aber, die das dank der evolution können, für die ist milch keineswegs in irgend einer weise ungesund. warum auch?

im übrigen liegt die steigende zahl der lactoseintoleranten in deutschland sehr wohl an der steigenden zahl der migranten, da die prozentzahl vor den großen zuwanderungswellen auch nicht signifikant gestiegen war. und warum sollte sie sonst plötzlich steigen? die evolution entwickelt sich doch nicht auf einmal grundlos zurück.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
23.07.2011 15:25 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
milch enthält von natur aus keinerlei schädliche substanzen. es ist lediglich ein gemisch aus wasser, fett, eiweiß, calzium, laktose und einigen vitaminen. und lediglich laktose ist der grund warum einige menschen milch nicht vertragen oder zu sich nehmen sollten.
Kommentar ansehen
23.07.2011 18:53 Uhr von moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Killerkalle hat recht.
Der Mensch ist ohnehin eine Ausnahme, kein Tier trinkt Milch im Erwachsenenstadium. Ja...Katzen lieben Milch, aber sie bekommen daraufhin auch Durchfall.
Die Kuhmilch die so gerne getrunken wird kann auch nicht vom menschlichen Körper verwertet werden.
Ausser eine extra Zufuhr Calcium, Eiweiß und Flüssigkeit ist MIlch für den menschlichen Körper nichts.
Ungesund ist Milch für den der es verträgt nicht,aber Gesund ist Milch definitiv nicht.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?