22.07.11 08:59 Uhr
 384
 

Linux 3.0: Linus Torvalds gibt Kernel frei

Linux, das wohl meist benutzte Betriebssystem für Server, geht in die dritte Runde. Am heutigen Freitag veröffentlichte Linus Torvalds den Kernel mit der Versionsnummer 3.0. Begründet wurde der Versionssprung neben dem 20-jährigen Jubiläum auch mit der geplanten Vereinfachung der Versionsnummern.

In der neuen Version wurden viele Stellen weiter verbessert. So unterstützt der Kernel nun Wake on Wireless LAN, also das Starten eines Rechners über WLAN. Zusätzlich werden nun weitere Chipsätze von Grafikkarten und Netzwerkkarten unterstützt.

Außerdem wurde auch die Speicherverwaltung verbessert. Es ist nun möglich die Funktion "Supervisor Mode Execution Protection" der neuesten Intel-Prozessoren zu nutzen. Diese verhindert, dass Code im Speicher ausgeführt wird, bei dem das User-Bit gesetzt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Linux, Kernel, Linus Torvalds
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 09:21 Uhr von atrocity
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Gute News: Gute News & Zusammenfassung. Aber ich vermute das ist hier wie Perlen vor die Säue geworfen :P

Bin ja mal gespannt wann Serverhorst kommt und so tut als ob er ne Ahnung von PCs hätte ;-)
Kommentar ansehen
22.07.2011 09:25 Uhr von Coryn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
atrocity: naja bin mal eher gespannt wann hier die ersten gegen linux flamen ^^
Kommentar ansehen
22.07.2011 09:48 Uhr von atrocity
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@cortexiphan: Die meisten Distributionen haben schon Treiber für so gut wie jede Hardware dabei. Plug&Play wie unter Windows.
Installer werden auch unter Linux zum Teil via Doppelklick gestartet... oder man wählt einfach unter Programmen den Installknopf und der Rechner erledigt Download, Installation & Konfiguration von alleine.

Zum Thema Windows: Klar, warum nicht, Windows 7 rockt. Habe ich auch zum zocken. Man sollte das nicht so eng sehen. Beide Systeme haben ihre Daseinsberechtigung und ihren Einsatzzweck. Und beide laufen inzwischen sehr stabil & zuverlässig.
Kommentar ansehen
22.07.2011 09:53 Uhr von Coryn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
cortexiphan: komplizierter nicht mehr wirklich. das meiste ist ohne probleme über die paketverwaltung machbar und mit einem klick wie atrocity schon sagte runtergeladen installiert und konfiguriert. Das was es so "kompliziert" erscheinen lässt ist ganz einfach das es "anders als windows" ist.
Aber wie atrocity schon sagte für jedes OS gibts seinen zweck. Windows für deskops, linux für den serverbetrieb und Apple fürn schwanzvergleich...
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:19 Uhr von x5c0d3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin kein Gamer: Ich habe Windows lediglich für Updates einiger Sachen wie meinen TomTom. Ansonsten läuft zu 99,99% nur Ubuntu 64 Bit.

Linux nur für Server ist lange passé. Die Bedienung ist mittlerweile fast so DAU kompatibel wie Windows.

Mac ist und bleibt sehr gut für professionelle Multimedia Anwendungen.

Zur Nachricht: Ich hatte gestern erst die RC7 herunter geladen und installiert. Grr *g*
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:23 Uhr von atrocity
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Coryn: Naja, Linux nur auf Server zu verbannen ist auch falsch. Die Desktop Varianten funktionieren vorzüglich. Ich habe mein W7 auf dem Notebook durch Linux ersetzt und möchte es nicht mehr missen.

Und auch Macs haben ihre Daseinsberechtigung. Ist immerhin ein solides, echtes, Unix mit einer genialen Oberfläche. Hab auch einen (alten) Mac daheim. Im Endeffekt ist es meist eh egal welches System auf ner Kiste läuft in den Zeiten des Web. Firefox läuft überall. Genau wie VLC, Filezilla, Eclipse, Gimp, Pidgin/Adium, TrueCrypt etc pp.
Zum normalen arbeiten mach es kaum Unterschied vor welchem System man gerade sitzt.
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:43 Uhr von Coryn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
atrocity nimm doch nicht alles gleich so ernst ;)
Linux hat nunmal höhere verbreitung auf servern als auf desktops deswegen mein spruch. Ich hab auf meinem laptop auch Ubuntu 10.04 lts laufen.

Was mac angeht: ich mag kein apple. spätestens als ich die letzten security patches gesehen hab. da gabs sachen die windows seit x jahren schon gefixt hat.
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:50 Uhr von atrocity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Coryn: Joa, benutze den Mac momentan auch nur um auf dem laufenden zu bleiben und würde auch sicher keinen mehr kaufen. Ist immer ganz gut wenn man weiß wie ein System funzt, wie man es gut einrichtet & eventuell reparieren kann. Weiterbildung und so ;-)
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:13 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht wegen der Vereinfachung: Torvalds selber hat gesagt, er würde auf 3.0 springen, weil ihm die Stimmen in seinem Kopf das sagen - dass sie ihm geraten haben, die Nummer zu verkürzen ist sehr spekulativ ^^

Aber wieso wieder Windows vs. Linux - darum gehts doch hier gar nicht? Oo

Najo, aber wenn wir schon dabei sind @ cortexiphan:

Nööö ist es nicht. Die meisten Treiber funktionieren Out of the Box und wer proprietäres Zeugs haben will, bekommts meistens ganz einfach übers SoftwareCenter (größtenteils für GPUs - Ubuntu weißt darauf aber auch explizit hin). Ist sogar leichter als bein Win ;P

Ansonsten sag ich nur: Netzwerk. Reinstes Gefummel mit Windows :/
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:45 Uhr von Coryn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cortexiphan: http://wiki.ubuntu-forum.de/...
Relativ einfach gehalten
Find ich persönlich besser als bei Windows

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?