22.07.11 08:44 Uhr
 203
 

Seehundbaby in Bochumer Tierpark gestorben

Am 26. Juni kam das kleine Seehundbaby im Bochumer Tierpark zur Welt. Es wog zum Zeitpunkt der Geburt zehn Kilogramm. In den drauf folgenden Tagen nahm es dank der nahrhaften Muttermilch einige Kilogramm zu.

Doch am 10. Juli stellten die Tierpfleger eine ungewöhnliche Atmung bei dem kleinen fest, woraufhin sie direkt den Tierarzt verständigten. Dieser leitete direkt ärztliche Maßnahmen ein. Leider verstarb das Seehundbaby einige Stunden später.

Die spätere Obduktion ergab, dass das Seehundbaby an einer eitrigen Lungenentzündung litt. Der Arzt bestätigte, dass das Seehundsterben in den ersten Monaten nach der Geburt relativ normal sei, etwa 30 bis 40 Prozent der jungen Seehunde sterben nach der Geburt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xmanuu
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Tier, Tierpark, Seehund
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 09:53 Uhr von BK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteht mich nicht falsch: Das passiert jeden Tag zu Hauf in der Natur ! Gehört leider zur Natur. Deswegen eine Nachricht zu schreiben halte ich echt für Übertrieben. (Nichts gegen den ShortNews Autor)
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:43 Uhr von daiex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Hammer: Das ist traurig, aber WHERE THE FUCK IS `THE NEWS
Kommentar ansehen
25.07.2011 10:09 Uhr von xmanuu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eisbär Babys gibts auch regelmäßig in der Wildnis...dafür gabs ja auch mal tausende von News!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?