22.07.11 06:08 Uhr
 8.712
 

Formel 1: Die neuen Regeln ab 2014

Einmal mehr hat es gedauert, bis sich FIA und die Formel-1-Teams über das neue Regelwerk ab 2014 einig waren, nun scheint das Reglement fix: V6-Turbo-Motoren, Getriebe mit acht Gängen, mehr KERS-Power.

Die Motoren als V6-Turbos waren eigentlich schon klar, nun ist beschlossen: Die 1,6-Liter-Maschinen dürfen maximal 15.000 Touren drehen, die Benzindurchflussmenge ist auf 100 Kilogramm/Stunde limitiert. Inklusive KERS muss der Antrieb außerdem 155 Kilo wiegen.

Das Getriebe wird von sieben auf acht Gänge umgerüstet, vor Saisonbeginn müssen zudem die Getriebeübersetzungen feststehen, Änderungen während der Saison sind verboten. KERS wird ab 2014 schließlich 120 statt 60 kW leisten, in der Boxengasse dürfen die Boliden nur mit Elektroantrieb fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Formel 1, Regel, FIA
Quelle: www.auto-und-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2011 06:08 Uhr von DP79
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Endlich sind die neuen Regeln beschlossen, vor allem die Motoren waren die letzten Wochen ja Dauerbrenner. Was allerdings interessanter sein dürfte ist die Getriebeübersetzung: Keine Änderungen während der Saison? Da bin ich gespannt, wie die Boliden in Monaco beschleunigen...
Kommentar ansehen
22.07.2011 08:07 Uhr von Mr.Gato
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
V6 Motoren, Elektrisch in die Box, limitierte Durchflussmenge, usw,...

Na toll... Und DAS soll Formel 1 sein?
Kommentar ansehen
22.07.2011 09:11 Uhr von Seravan
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
tjo: das wars dann mit der formel 1.........
Nachruf:"Nach langem Todeskampf erlag die Formel 1 ihrer Geschwüre (Eckelmanie und Reglementierungswahn)".



Dann lieber DTM
Kommentar ansehen
22.07.2011 09:42 Uhr von Tuvok_
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
R.I.P: FORMEL 1 das wars... ich steig um auf Rally WRC... Die Jungs fahren wenigistens richtig und die Regelwut gibts da nicht in dem umfang..,.
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:23 Uhr von campino1601
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen: Von wegen Königsklasse.
Traurig traurig, was aus dem Sport geworden ist =(
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:32 Uhr von freax
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Albern: 1.6l V6 Turbo? Ja, das hört sich nach Königsklasse an. Eher 9te Klasse Hauptschule, oder? *lol*

Warum nicht schöne 4l V8 ohne Turbo und dafür die Leistung begrenzen? Dann halten die Dinger wenigstens, der Kampf wird durch die Fahrer und nicht durch platzende Motoren entschieden und die Teile hören sich nicht an wie gepimpte Nähmaschinen. Ach ne, dann kann man ja kleine Teams nicht mehr klein halten, weil solche Motoren "jeder" bauen kann und die Konkurrenz wieder eine echte wäre.

F1, Boxen etc., im Sport gehts auch nur noch ums Geld. Hat aber auch einen Vorteil, es fällt leichter abzuschalten und die Zeit sinnvoll zu verbringen.
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:38 Uhr von Tuvok_
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN