21.07.11 22:41 Uhr
 338
 

USA: Polizist stiftet Kriminelle zum Mord an seiner Freundin an - für 400 Dollar

Eine schreckliche Bluttat hat sich jetzt in Chicago abgespielt.

Wie lokale Medien berichten, soll ein 44 Jahre alter Polizist zwei Kleinkriminelle angestiftet haben, seine Freundin zu erschießen. Ihr Lohn dafür: 400 Dollar.

Der Polizist lockte seine Freundin auf einen einsamen Parkplatz, dort wurde sie von den beiden mit mehreren Kopfschüssen hingerichtet. Bei ihrer Verhaftung gaben die beiden an, sie wollten noch die restlichen 200 Dollar von ihrem Auftraggeber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Polizist, Freundin, Kriminelle
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 22:47 Uhr von Lanyards
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wow... jeder 200$, das sind ja wirklich dumme Kleinkriminelle.
Kommentar ansehen
22.07.2011 00:25 Uhr von frozen_creeper
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Lanyards: Stimmt. Das sind wirklich dumme Kleinkriminelle, aber ich hoffe doch stark dass dem Polizist auch der Prozess gemacht wird.
Kommentar ansehen
22.07.2011 07:16 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
... das sind in meinen Augen keine Kleinkriminelle mehr, sondern potenzielle Mörder. Auftragsmord müsste die beide lebenslang hinter Gitter bringen.
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:19 Uhr von LhJ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@kurt: warum potenzielle Mörder?
Sie _sind_ Mörder. Nicht gelesen? Frau? Mehrere Kopfschüsse?
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:12 Uhr von daiakuma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
unfasslich da ist ein Menschenleben nicht mehr als 400 Flocken wert.... wie tief muß man sinken...
Kommentar ansehen
22.07.2011 14:12 Uhr von Ausland
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr Name war: Chevron Alexander - anscheinend wollte Ihr Freund sie einfach nur loswerden und sein Sohn war einer der Täter -

was mich am meisten bei solchen Sachen ankotzt ist die Tatsache, dass sie ein Tochter hat, die jetzt ohne sie aufwachsen muss...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?