21.07.11 19:48 Uhr
 360
 

Bochum: Drogenhändler muss für neun Jahre hinter Gitter

Drei Jahre lang dauerte ein Gerichtsverfahren gegen ein 37-jährigen Mann, der wegen Drogenhandels angeklagt war.

Da der Mann die ihm zur Last gelegten Taten teilweise abstritt, wurden Zeugen aus Polen per Video angehört. Der Prozess wurde auch dadurch beeinträchtigt, weil der Mann als Spitzel für die polnischen Polizeibehörden aktiv war.

Doch das Gericht befand den Angeklagten für schuldig und verhängte gegen ihn eine Strafe von neun Jahren und drei Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Handel, Bochum, Drogenhändler
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 19:56 Uhr von Jolly.Roger