21.07.11 18:40 Uhr
 574
 

"Flower Power" ist zurück: Tapeten und Frisuren der 60er Jahre voll im Trend

Die 60er Jahre erleben gerade ihr Comeback. Egal ob es sich dabei um Tapeten, Schlaghosen, Blumenmuster oder auch Frisuren aus der "Flower Power"-Zeit handelt, alles liegt voll im Trend.

Auch auf dem Laufsteg ist die Rückkehr deutlich zu bemerken. Viele Models haben bereits üppige Frisuren, die an die 60er erinnern.

Um ebenfalls in den Genuss des 60er Big-Hair-Looks zu kommen, gilt es einfach eine einfache Regel zu beachten: Je mehr Haar, desto besser. Unmengen an Haarspray dürfen dabei natürlich nicht fehlen.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mode, Trend, Fashion, Schlaghose, Flower Power
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 18:57 Uhr von Katzee
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kreativität: ist aus Mode und Unterhaltungsindustrie lange verschwunden. Seit Jahren wird nur noch Altes neu aufgelegt. Die Zeiten einer Coco Chanel oder eines Christian Dior sind lange vorbei. Wer sich selbst einen Gefallen tun will, sollte sich lieber einen eigenen Geschmack zulegen anstatt blind dem Modediktat verkrusteter selbstverliebter "Designern" zu folgen.
Kommentar ansehen
21.07.2011 19:26 Uhr von mokzumquadrat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ein glück: dass es crushial gibt, sonst würde ich alle neuen trends verpassen :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?