21.07.11 16:32 Uhr
 807
 

Mobilfunkanbieter will fast 15.000 Euro vom Kunden - Er muss nur zehn Euro zahlen

Das Berliner Landgericht hat sich mit einer Klage eines Mobilfunkanbieters befasst. Dieser forderte 14.727,65 Euro vom Kunden.

Der Kunde hatte die Option "Webshop-Aufladung 10" gebucht. Dabei lud sich das Guthaben während der Nutzung des Internets automatisch auf. Die Rechnung staute sich innerhalb von 15 Internet-Sitzungen auf.

Der Richter erklärte, dass der Kunde lediglich eine einmalige Aufladung in Höhe von zehn Euro gestattet hat. Somit muss der Kunde diesen Betrag an das Mobilfunkunternehmen bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Gericht, Urteil, Mobilfunkanbieter
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Schülerinnen werden bei Selfie auf Landebahn von Flugzeug getötet
Thailand: Ex-Tourismuschefin wegen Bestechlichkeit zu 50 Jahren Haft verurteilt
Mexiko: Richter suspendiert, der Vergewaltiger in bizarrem Urteil freisprach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 19:06 Uhr von Mailzerstoerer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja da hat mal ein guter Richter: entschieden!
Wird Zeit das der Gesetzgeber klare Formulierungen für Verträge vorgibt, damit solche Klagen einfach nicht mehr möglich werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Schülerinnen werden bei Selfie auf Landebahn von Flugzeug getötet
Fußball: Manuel Neuer muss sich wegen Fußverletzung Operation unterziehen
Fußball: Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach wechselt wohl zum BVB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?