21.07.11 14:52 Uhr
 1.923
 

"VroniPlag": Offener Streit unter den Plagiatsjägern ausgebrochen

Eigentlich sollen auf der Enthüllungsplattform "VroniPlag" Plagiate in den Doktorarbeiten von Prominenten gefunden werden. Die Plagiatsjäger der Internetseite sind bei ihrer Recherche anonym und ein ganzer "Schwarm".

Doch nun stehen diese anonymen Helfer eher im Mittelpunkt als die enttarnten Plagiatoren, denn auf der Homepage ist ein offener Machtkampf entbrannt. Vor allem geht es um den Gründer der Seite, "Goalgetter", den die Mitglieder nun entmachtet haben.

Die Plagiatsjäger finden, dass sich "Goalgetter" viel zu sehr in den Vordergrund gedrängt hatte. Nun hat er seine Rechte als "Super-Admin" verloren und wurde zurückgestuft. Ob es auch eine Rolle spielt, dass "Goalgetter" bekennendes SPD-Mitglied ist, ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Streit, Plagiat, Plagiatsjäger, VroniPlag
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 15:24 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das wuerde zumindest erklaeren warum in letzter Zeit immer nur von CDUlern und FDPlern die Rede war...ich finde diese Plagiats´Jagd´ oder eher Aufdeckung eigentlich ganz gut, solange man nich anders so manchen Politiker an den Allerwertesten zu packen kriegt, aber die Recherchen fand ich doch ein wenig einseitig. Diese Streiterei bekommt da schon aehnliche Zuege, wie die Rebellen in Lybien...alle wollen den einen weg, aber jeder will was eigenes auf die Beine stellen...Parallelen zur Simpsonsfolge "der Sicherheitssalamander" sind da bestimmt nur zufaellig...
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:03 Uhr von K.T.M.
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0: "..., aber die Recherchen fand ich doch ein wenig einseitig"

Es wird doch nicht vorgeschrieben bei wem gesucht wird. Jeder kann doch frei entscheiden welche Doktorarbeit er sich ansieht. Uwe Brinkmann (SPD) musste doch auch schon seinen Titel abgeben.
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:12 Uhr von drgreenthumb
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0: Das es bisher vor allem CDU und FDP leute erwischt hat wird daran liegen das ein Doktortitel beim entsprechenden Wähler gut ankommt und möglischerweise als notwenig angesehen wird .. wärend der gemeine SPD Wähler vllt eher abgeschrekt wird und denkt das ein Dr. eher oberschichteninteressen Vertritt.

Und wenn der angehende CDU-FDP Politiker dann seinen obligatorischen Doktor machen will merkt er das harte geistige Arbeit UND politische Karriere zur gleichen Zeit garnicht wirklich geht
Kommentar ansehen
21.07.2011 17:26 Uhr von daiakuma
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
huahua! xD: das will ich sehn, wenn MICH als SuperAdmin popelige Autoren mit Moderatorenrechten "entmachten" :-D zu köstlich!
Kommentar ansehen
21.07.2011 21:13 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig :): Kein Text angegeben. Bitte gib einen Text an.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?