21.07.11 13:43 Uhr
 14.617
 

Überraschende Studienergebnisse: Rauchen hat auch gesundheitlichen Nutzen

Eigentlich rät jeder Mediziner seinen Patienten mit dem Rauchen aufzuhören, doch offenbar gibt es laut einigen Studien auch einen gesundheitlichen Nutzen des Zigarettenkonsums.

Zum einen müssen Raucher statistisch gesehen seltener eine Knie-OP über sich ergehen lassen. Zum anderen senkt Rauchen das Risiko an Parkinson zu erkranken.

Des weiteren werden Raucher selten fettleibig. Und sollte man schon ein paar Herzinfarkte überlebt haben, so erhöht Rauchen auch die Chance einen weiteren zu überleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Zigarette, Rauchen, Konsum, Vorteil, Nutzen
Quelle: www.livescience.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 14:01 Uhr von conetzin
 
+27 | -15
 
ANZEIGEN
Die Gründe: 1. Smoking lowers risk of knee-replacement surgery

"It could be that the nicotine in tobacco helps prevent cartilage and joint deterioration."

2. Smoking lowers risk of Parkinson´s disease

"Long-term smokers are >>somehow protected<< against Parkinson´s"

"And they concluded, in their special scientific way, that >>they didn´t have a clue as to why<<"

3. Smoking lowers risk of obesity

"Nicotine itself acts as both a stimulant and appetite suppressant"

4. Smoking lowers risk of death after some heart attacks

"fibrinolytic therapy, which is basically medication; and angioplasty, which removes the plaque by inserting balloons or stents into the arteries."

"There´s a catch, though.[...] experiencing their first heart attack approximately 10 years before the non-smoker."

5. Smoking helps the heart drug clopidogrel work better

"Clopidogrel is a drug used to inhibit blood clots for those patients suffering from coronary artery disease and other circulatory diseases leading to strokes and heart attacks. [...] It seems that something in cigarette smoke activates certain proteins called cytochromes, which convert clopidogrel into a more active state.

Und abschliessend:

"tobacco >>might<< contain certain chemicals of real therapeutic value."

So positiv, wie die News es darstellt, ist das alles in Wirklichkeit nicht. Die wenigen Aspekte, die so positiv dargestellt werden, sind von vielen Konjunktiven und Unsicherheiten umgeben. Und dass Rauchen den Appetit hemmt ist ja nun wirklich nicht neu...

Viele Fragezeichen hinter den - wenn überhaupt - positiven Aspekten und auf der anderen Seite verschiedenste Arten, an Krebs zu erkranken und daran qualvoll zu sterben. Ob sich das rechnet?

Bin übrigens (leider) selber Raucher...
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:10 Uhr von Jlaebbischer
 
+159 | -7
 
ANZEIGEN
Klar: Wenn das Raucherbein erstmal ab ist, braucht man daran auch keine Knie-OP mehr ;)

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:30 Uhr von Nebelfrost
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@jlaebbischer: haha, der war gut^^
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:39 Uhr von grandmasterchef
 
+34 | -4
 
ANZEIGEN
Raucher werden selten Fettleibig na, das mag ich nicht so recht glauben ^^ Vllt im Teenageralter, weils den Appetit verdirbt. Aber mit mitte 30..hilfts auch nimma, wenn die herrschaften mit Dosenbier und Kippe im Unterhemd mit senfkleks fussball kucken..^^
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:45 Uhr von ElkCloner
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Mit freundlichen Grüßen, Philip Morris International und British American Tobacco Plc

[ nachträglich editiert von ElkCloner ]
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:53 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Oo WTF: also bis auf Parkinson, das scheint wirklich irgendwie so zu sein,

ist der rest Schwachsinnig Oo...

Rauchen stillt das Hungergefühl und die Nerven, deswegen Rauchen Menschen in Stresssituationen mehr, was aber negativ ist weil du deinen Körper daran entwöhnst sich an Stress zu gewöhnen und er dann immer anfälliger wird, statt zu lernen mit Stresssituationen umzugehen.
und viele die abnehmen wollen, rauchen damit sie keinen Hunger haben.

-.- damit nimmt man halt ab weil man weniger ist, aber nicht weils Rauchen wirklich hilft.

Das mit dem Knie Oo ist irgendwie lächerlich, klar wenn du in deiner Studie dann darauf kommst dass von 100 Rauchern, nur 40 Fettleibig sind, und von 100 nichtrauern, 50....

und die Fettleibigen alle was mit ihren Gelenken haben...

kommst du auch zu dem Ergebnis dass Raucher weniger Gelenkprobleme haben -.-.

;D und sehr interessant, wenn du also schon 3 Herzattacken überlebt hast, erhöht rauchen die Chance, die 4te auch noch zu überleben ;) okay...

also wenn diese Studie nicht von Malboro bezahlt worden ist dann weiß ich auch net weiter^^.

Leute mal wirklich abgesehen vom Tabak an sich, und dem Zeug dass die als Geschmacksstoff noch dazu tun und dem restlichen Gift in solchen Zigaretten....

wie könnte es gesund sein Rauch einzuatmen^^...
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:56 Uhr von Rigo15
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@conetzin: schreib deutsch !!!
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:01 Uhr von conetzin
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
@rigo: Lern Englisch.

Die Zitate sind aus der englischsprachigen Quelle.
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:07 Uhr von custodios.vigilantes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Auch Heroin hat einen gesundheitlichen Nutzen: klingt komisch, ist aber so
Kommentar ansehen
21.07.2011 17:47 Uhr von mysteryM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na endlich ich wusste es schon immer ....
Kommentar ansehen
21.07.2011 17:52 Uhr von Bluti666
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
!...seltener eine Knie-OP...": Klar, lohnt ja auch nicht, wenn das Raucherbein eh abgenommen wird!
Kommentar ansehen
22.07.2011 09:05 Uhr von dexion
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sportler ist wer raucht und trinkt und trotzdem seine Leistung bringt. :)
Kommentar ansehen
22.07.2011 09:29 Uhr von uhlsport
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenn man wegen des rauchens: früher verstirbt, taucht man auch in keiner statistik mehr auf, die die personen erfasst, die an parkinson erkrankt sind..

[ nachträglich editiert von uhlsport ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:02 Uhr von freax
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@grandmaster: Ist klar, weil alle Raucher mit Bier im Unterhemd auf der Couch liegen *lol* Geh mal wieder weg von WoW und Lieferpizza und schau dich auf der Straße und in Kneipen um, wieviel Leute da (noch) rauchen.

Übrigens raucht meine Oma (85) seit über 60 Jahren und die hatte noch nie irgendwas an den Knochen und Gelenken.
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:05 Uhr von freax
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ephe: Du weißt das, ich weiß das, aber:

DAS KANN DOCH NICHT SEIN, DENN RAUCHEN IST JA PÖÖÖÖÖÖÖSE 111!!!!1!!!1!!!!!11
Kommentar ansehen
22.07.2011 10:14 Uhr von freax
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@dehe: Hier wird doch immer gefordert, dass Raucher die Arztkosten, die sie auf Grund des Rauchens haben, selber zahlen sollen, richtig?
Und jetzt behauptest du implizit, dass Gelenkerkrankungen vom Sport kommen. Zum einen ist das Kappes, denn egal ob Knie oder Hüfte bei einem 80jährigen muss überhaupt nichts mit Sport zu tun haben. Zum anderen wäre ich dann dafür, dass auch Sportler die durch den Sport indizierten Krankheiten selber zahlen müssen.

Wenn ich mir angucke, wieviele Leute denke, dass man unbedingt mal nen Marathon laufen muss und die dann ohne Trainer und mit falschen Schuhen anfangen zu laufen, dann brauche ich kein Mediziner sein um zu wissen, dass die damit mehr kaputt als ganz machen. Warum soll sowas dann die Allgemeinheit bezahlen?

Ich bin übrigens extrem EVIL für die Gesundheitskostensenker. Ich rauche und wenn ich Sport treibe, ist der i.d.R. gefährlich (Snowboard, Mountainbike) und dazu war ich auch schon beim Arzt, weil ich durch beruflichen Streß entsprechend angeschlagen war.

Seltsamerweise ist meine Bilanz hier immer noch extrem positiv für die Krankenkasse. Meine Rechnungen der letzten 10 Jahre hätte ich durch die Beiträge des letzten Jahres bezahlen können.
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:08 Uhr von Moni1961
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
muss ich mir gleich mal eine anzünden. es geht schliesslich um meine gesundheit:)
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:08 Uhr von Hanno63
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt kein Gift , ...nur falsche Dosierung: Curare , =indianisches Pfeilgift = gut für Herz
Honig und Milch täglich literweise = tödlich

Es ist nur so :
Tabak wird nach dem Trocknen ,..bevor er verarbeitet werden kann , mehrfach gesoßt: d.h. gebeizt , mit Enzymen versetzt, usw.,.auch damit die Blätter des Tabaks für die weitere Verarbeitung elastischer werden.
erst viel später kommen noch die verschiedenen Geschmackstoffe der verschiedenen Marken hinzu, zusätzlich zu den verschiedenen Mischungen von Tabak um einen "bestimmten" Geschmack auch sicher zu erzeugen.
Keiner will anstatt einer "Marlboro", den ekligen Teer-Geschmack von "Ernte 23" schmecken, usw.
Dann kommen heute noch einige andere Stoffe dazu, z.B. der "Timer" ist gesetzlich wohl neu vorgeschrieben ,..
um die Zigarette von allein , bei nicht Benutzung ,...
z.B. durch Einschlafen, schneller ausgehen zu lassen,....
um so Brände (speziell Sofa -bzw. Bett- ) damit etwas einzuschränken.

Also man spricht von über 120 chemischen Zusatzstoffe (Giftstoffe.?? bei "der" Zusammensetzung.??),..
bei Zigarretten und von ca. 65 bei Zigarren (meistens nur zur Verarbeitung benötigt) wobei ein Sud wie Pflaummensaft z.B. mit Enzymen usw. , den Süssfaktor und damit auch Suchtfaktor erhöht.

Es sind wohl auch Kombinationen dabei , welche bei bestimmten (nicht direkt definierbaren) Krankheitsbildern und Symtomen ,...hilfreich sein können ,...nur wer garantiert oder soll es entscheiden:...??..wann , wo , wieviel oder überhaupt welche Dosierung des "Giftes".???

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:36 Uhr von jesussiegt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Superquelle: Seid gegrüßt.
Mal abgesehen von der Qualität der Quelle sind die Ergebnisse der Untersuchung, was den (angeblich) positiver Anteil am Rauchen betrift, äußerst zweifelhaft.
Ich habe von meinem 14. Lebensjahr an recht heftig geraucht.
Dumm ist nur:
Ich habe Parkinson und arthritische Knie.
kann ich die Wissenschaftler jetzt verklagen?
Peter
Kommentar ansehen
22.07.2011 12:51 Uhr von Nansy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ ElkCloner : Zitat: "Mit freundlichen Grüßen, Philip Morris International und British American Tobacco Plc"

Bravo, das ist so schön populär und bringt viel Beifall. Allerdings hat es mit der Wirklichkeit nicht viel zu tun.

In der Tat hat es in den USA vor über 15 Jahren einen riesigen Prozess gegen Zigarettenfirmen gegeben und dabei sind auch die Macheschaften der Tabakindustrie ans Licht gekommen. Die Folge davon ist, dass der Tabakindustrie seitdem das „Mikrofon" abgestellt worden ist. Sie darf spätestens seit MSA (Master Settlement Agreement 1998) und RICO unter Androhung schwerer Geldstrafen keine Meinungen zu Gesundheitsaspekten mehr äussern, ausser dass Rauchen und Passivrauch schädlich sind. Dieser geseztlich verordnete Maulkorb und der höchstrichterliche Zwang zur Lüge machen die Tabakindustrie zwangsläufig als Lügner verdächtig.

Richtiger wäre vielleicht bei Meldungen über den sogn. Passivrauch inzwischen folgender Kommentar:
"Mit freundlichen Grüßen, Novartis, MSD, Johnson&Johnson" u.s.w.
Die US-Pharmafirma MSD hat es sogar geschaft, eine von ihr bezahlte Mitarbeiterin im Anti-Raucherprogramm der WHO unterzubringen.
Hier der Link: http://www.bukopharma.de/...

Aber das bringt ja nicht soviel Beifall.
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:03 Uhr von Arnt-Ulrich
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ob Rauchen schädlich ist oder "gesund" ist aussschliesslich ein statistischer Konjunktiv.
Es gibt keinen ! Beweis ,daß Rauchen schädlich ist und keinen Beweis ,das es gesund ist.
Alles sind statistische Erhebungen von Leuten die zu bestimmten Zeiten.. aus politischer Ausrichtung oder Überzeugung ... oder aus monitären Interresse , Studien bezahlen und in Auftrag geben, die dann je nach Auftraggeber das entsprechende Wunschergebniss beinhalten.
Und bevor ich jetzt von Nichtraucher an die Wand genagelt werde... hätte ich doch gerne mal eine Studie über das rauchen von Zigarretten wo keine Stoffe beigemischt sind die Illegalerweise und mit dem "Segen" der Politiker beigefügt worden sind.
Und ..btw..das ewige gemecker der Passivraucher sollte diese mal überdenken ,wenn sie in der Hauptverkehrszeit an ein roten Fussgängerampel warten müssen.
Da atmet man in 2 Minute mehr Schadstoffe ein als ein Raucher mit 40 Zigarretten täglich.
Alles eine Frage des Blickwinkels.
Steigerungungsforme: Lüge > Meineid>> Statistik

lg arnt
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:20 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Diejenigen, die meinen, dass das mit Parkinson daran liegt, dass Raucher nicht so alt werden, können versichert sein, dass die meisten Wissenschaftlicher nicht so dumm sind, dass sie sowas nicht mit einberechnen. ;)

Lungenkrebs und die diversen anderen Symptome würde ich aber auf keinen Fall haben wollen, selbst wenn das "manchmal" diesen Nutzen haben sollte...
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:29 Uhr von Tuggi
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Jawoll! Rauchen ist gesund und Nazis sind nett!

Das muss alles stimmen, steht ja im Internet!
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:43 Uhr von Raginmund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei meiner Oma: hatte diese Zigarette tatsächlich damals auch medikamentöse Wirkung. Ich denke mir auch Das die eigentlich Naturverbundenen Indianer sich absichtlich schadeten. Aber ihr Konsum war anders und dies ist der Punkt. Cola wurde auch als Medikament erfunden. Aber wenn die Wirtschaft die Oberhand hat, war dies noch nie wirklich ein Gesundheitlicher Vorteil oder gut für die Natur.

Ich bleibe trotzdem Nichtraucher.
Kommentar ansehen
22.07.2011 13:51 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Arnt-Ulrich: "Es gibt keinen ! Beweis ,daß Rauchen schädlich ist und keinen Beweis ,das es gesund ist."

Wenn man es so sieht, gibt es keinen Beweis für irgendwas auf dem Gebiet der Medizin.

"Alles sind statistische Erhebungen von Leuten die zu bestimmten Zeiten.. aus politischer Ausrichtung oder Überzeugung ... oder aus monitären Interresse , Studien bezahlen und in Auftrag geben, die dann je nach Auftraggeber das entsprechende Wunschergebniss beinhalten."

Weil auch ALLE Studien immer von Lobbygruppen bezahlt werden...
Aber dann frage ich mich: Wo ist die Studie, die nachweist, dass Zigaretten nicht schädlich sind? Hat die Zigarettenindustrie kein Geld mehr für Studien?

"Und bevor ich jetzt von Nichtraucher an die Wand genagelt werde... hätte ich doch gerne mal eine Studie über das rauchen von Zigarretten wo keine Stoffe beigemischt sind die Illegalerweise und mit dem "Segen" der Politiker beigefügt worden sind."

Ich kann dir auf jeden Fall mal Stoffe und Stoffklassen nennen, die nicht zugesetzt sind und die schädlich sind:
Alkaloide (wie Nikotin - klar)
Nitrosamine (entstehen bei Verbrennung von organischem Material)
Formaldehyd
Benzol
Blausäure
Schwermetalle (die sind auf den Pflanzen, also nicht "illegal" hinzugefügt)
Polonium (ebenfalls auf den Pflanzen, ob vom Dünger oder nicht weiß man nicht)

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?