21.07.11 13:28 Uhr
 15.669
 

Tankstellen: Reifenluft muss wohl demnächst bezahlt werden

Die Mineralölkonzerne denken darüber nach, für Reifenluft demnächst Geld an deutschen Tankstellen zu verlangen. Die Zeitschrift "AUTO Bild" schreibt, dass bereits jetzt an vielen Tankstellen kostenpflichtige Luftautomaten stehen.

An der Grenze zu den Niederlanden führt Shell derzeit einen mehrmonatigen Probelauf mit drei Münz-Reifendruckkontrollgeräten durch. So will das Unternehmen herausfinden, ob die Autofahrer für Luft bezahlen.

Auf der anderen Seite der Grenze ist die Luft schon lange kostenpflichtig. Hier muss für fünf Minuten Luft ein Euro bezahlt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Geld, Luft, Tankstelle, Reifen
Quelle: www.communicationconsultants.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 13:28 Uhr von rheih
 
+94 | -6
 
ANZEIGEN
Die Mineralölkonzerne verdienen scheinbar noch nicht genug Geld... "Der Konzern testet, ob
deutsche Autofahrer bereit sind, für den Luftservice zu zahlen." = Der Autofahrer ist auf diesen Service angewiesen, also wird er zahlen... Das ist wie mit der Toilettengebühr, die ja auch ständig steigt....
Kommentar ansehen
21.07.2011 13:33 Uhr von Pilzsammler
 
+242 | -4
 
ANZEIGEN
Ich wusste der Tag: wird kommen an dem wir für Luft bezahlen müssen :(

Erinnert mich irgendwie an Spaceballs :)
Kommentar ansehen
21.07.2011 13:35 Uhr von David_blabla
 
+60 | -1
 
ANZEIGEN
meine fresse: manche firmen werden immer dreister...! dann, so ähnlich wie pilzsammler schon sagte, kommt dann noch die luft-steuer!!! auf den tag warte ich ja auch noch...

@basis, wo wohnst? :)
Kommentar ansehen
21.07.2011 13:36 Uhr von Jlaebbischer
 
+52 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso drauf angewiesen? Dann kauft man sich für 30€ nen kleinen Kompressor, der über den Zigarettenanzünder betrieben wird, oder gleich nen Grossen fürs Stromnetz für ein wenig mehr Geld.
Kommentar ansehen
21.07.2011 13:54 Uhr von Ali Bi
 
+41 | -6
 
ANZEIGEN
Dachte sowas nennt man Kundenservice Preise hoch... Service runter.

Schon wieder ein Grund mehr auf das Auto zu verzichten.
Kommentar ansehen
21.07.2011 13:57 Uhr von 4thelement
 
+44 | -5
 
ANZEIGEN
Ok , denn schleppen die Dealer demnächst einfach: noch nen Kompressor mit sich rum :-) Ey , PSSSSSSSSST brauchste Luft ? Gute Luft ! ;-) Oder man nutzt diese LKW-zu Mountainbikereifen Adapter einfach mal fürs Auto ..... Ja Herr Richter , ich bin schuldig ich hab Luft geklaut ! looooooooool
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:24 Uhr von elvis22
 
+23 | -15
 
ANZEIGEN
pech: ich arbeite an einer tanke und kann da nur sagen wird kommen

und manche autofahrer sind selbst schuld wen es in zukunft was kostet die mobilen teile die kaum noch eine tanke hat werden oft geklaut warum auch immer die bringen einen zuhause nix wen man sie nicht auffüllen kann aber gut
die säulen mit schlauch können bei uns regelmäßig repariert werden auf grund des"guten" umgangs der kunden mit dem was kostenlos is

allerdings glaube ich wird das wohl nicht so schnell passieren

ich bin jedenfalls mal gespannt was das kosten soll alles über 50 cent für alle reifen würde ich als teuer empfinden da die kosten ja minimal sind ...
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:27 Uhr von Lenzilein009
 
+22 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:05 Uhr von custodios.vigilantes
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
ich zahl nicht: auch nicht 70 Cent für die Toilette.
Verarschen kann ich mich auch selber.
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:15 Uhr von snake-deluxe
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
wozu Kompressoren? hab doch ne ordentliche Handpumpe für meine Räder im Schuppen stehen. Mit der bekomm ich meine Radreifen auch problemlos auf 3,5 bar, dann wird se halt demnächst auch für die Autoreifen angewendet.
Nicht aus Geiz, sondern aus Prinzip ...
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:22 Uhr von rockopa
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Püh was solls: Ich pumpe schon seid Jahren meine Luft mit einer Fusspumpe und das geht sehr gut, von mir gibts da kein Geld!Auch nicht für die Toiletten, der Wald ist gross genug!! LOl
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:40 Uhr von daiakuma
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
un-ver-: schämt-heit!

ich soll für etwas zahlen, was für jeden umsonst sein sollte? äh wadde ma - ...NÖ!? -.-
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:41 Uhr von SpEeDy235
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Ich zahl: doch nicht für Luft. Die Luft gehört nämlich auch nicht den Tankstellen. Die sollten lieber mal ihre Preispolitik beim Tanken überdenken. Luft gehört zum Service dazu. Die wollen nur Geld haben, mehr nicht. Glaub kaum das sich das alle gefallen lassen, sollte das in Deutschland eingeführt werden.
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:54 Uhr von drgreenthumb
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2011 15:59 Uhr von Hirnfurz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie: an den Kanzlersong

"Atemaufschlag - Luft wird teuer"
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:00 Uhr von Jaecko
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
1. April oder was? Kanns sein, dass denen da oben die ständige Benzinschnüffelei aufs Gehirn schlägt?
Ich zahl für Luft genau so viel wie Fische fürs Wasser.
In der Garage steht ne gute fussbetriebene Luftpumpe. Die funktioniert problemlos und ich brauch da auch keinen Sprit verheizen um hinzukommen.

Irgendwo hiess es mal, dass Luft und Wasser (zum Reinigen der Scheiben) an Tankstellen _kostenfrei_ zur Verfügung gestellt werden _muss_, da es sich hier um "sicherheitsrelevante Medien" handelt.

Ach, da wart ich schon drauf, bis die ersten News auftauchen, in denen jemand nen Unfall baut wegen zu niedrigem Luftdruck und dann als Begründung angibt "Tja, zu teuer". Da trau ich mich wetten, dass sich solche Leute dann auftun.

Edit: Wie kommts eigentlich, dass die News jetzt erst auftaucht, obwohls schon am 20.03.2010 ne News drüber gab?

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:10 Uhr von Zixxel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr zahlt doch nicht für die Luft, sondern für die Technik, die die Luft in euren Reifen bringt. Die muss auch erstmal gekauft, gewartet und repariert werden.
Aber 1 Euro halte ich auch für echt teuer. Ich würde, wie schon jemand gesagt hat, MAXIMAL 50 Cent dafür bezahlen... aber das auch nur, wenn wirklich wenig Luft im Reifen ist. Sonst würde ich auch die Pumpe zuhause vorziehen.

Auch stimme ich zu, dass das als Anziehungsmagnet/Kundenservice kostenlos bleiben sollte. Der ein oder andere verspürt nach beendeter Luftbetankung einen kleinen Hunger und kauft sich dort nen Snickers oder sowas.

Ich würde auf jeden Fall die Tankstelle vorziehen, die bei der kostenlose Alternative bleibt. Wenn das dann mehrer hundert machen, rentiert sich dass ganz bestimmt...
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:18 Uhr von Kappii
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
irgendwie kann ich es ja verstehen: Wenn da einer kommt und sich einen Satz Reifen für Lau aufpumpt, würde mich das als Betreiber auch ärgern. Auf der anderen Seite halte ich solche extrem Beispiele als rare Einzelfälle, die meisten wollen doch nur prüfen ob der Reifen über den Winter o.ä. Luft verloren hat und pumpen dann die 0,5Bar wieder drauf, tanken kurz und kaufen sich zwei Snickers.

Für die "Luft ist umsonst" Heinis, Regenwasser ist auch umsonst, trinkt aber auch keiner. Die Verarbeitung/Aufbereitung macht den Preis.
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:20 Uhr von vorlons world
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hab nen Audi A2: der hat einen kleinen kompressor im bordwerkzeug. pro reifen braucht der etwa 10 sek. so schaut der aus:

http://www.google.de/...

ich kann nur jedem raten sich so ein ding zu kaufen.

[ nachträglich editiert von vorlons world ]
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:23 Uhr von ThorstenKipp1971
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Für weniger als 20.- EUR gibt es einen kleinen Kompressor für den Zigarettenanzünder. Einen solchen habe ich immer dabei.
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:27 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Lenzilein009: TANSTAAFL: -- "Die Konzerne haben ihre Maschinen kostenlos zur Verfügung gestellt als Service. Jetzt verlangen sie dafür was. Ja und?"

Keiner verschenkt was! Die Kosten für die Geräte wurden in den Kraftstoffpreis mit eingerechnet. Ist also eher eine indirekte Preiserhöhung.

TANSTAAFL: "There aint no such thing as a free lunch." (Gängiges amerikanisches Sprichwort. ;-) ODer: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:30 Uhr von ArrowTiger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Fehlt nur noch Fehlt nur noch, daß einen Service-nicht-inanspruchnahme-Aufschlag zahlen müssen, wenn wir selbst den Tank befüllen wollen.

8-D
Kommentar ansehen
21.07.2011 17:12 Uhr von Jenensis
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Nur gut, das mein Auto noch ohne Luft fährt! Lol
Kommentar ansehen
21.07.2011 17:37 Uhr von tafkad
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wie gut das ich einen: Kompressor für den Zigarettenanzünder habe.
Kommentar ansehen
21.07.2011 17:42 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Faszinierend: Immer wieder darf ich mir anhören was ich doch für ein fauler Sack sein soll, aber selbst ich habe keinen Kompressor sondern nehme eine manuelle Pumpe.
Daß man mit sowas zu einer Minderheit gehört hätte ich echt nicht gedacht.

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler
Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?