21.07.11 11:36 Uhr
 390
 

Hoher IQ garantiert keine Führungsposition

Nicht nur mit einem hohen IQ allein kommt man in die Führungsetage, Gewissenhaftigkeit, Persönlichkeit und Extrovertiertheit sind fundamental wichtig, um eine leitende Position zu erreichen.

Ein hohes Gehalt haben oft diejenigen, die emotionale Stärke besitzen und ihre Gefühle aus der Arbeit raushalten. Ein hoher IQ heißt meist einfach, dass die Arbeit gut erledigt wird.

Fünf Persönlichkeitsmerkmale sind besonders ausschlaggebend, wenn es um die Position im Unternehmen geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jukado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Job, Stelle, Qualifikation, IQ, Führungsposition
Quelle: news.jobanzeigen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 11:36 Uhr von jukado
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Da zeigt sichs mal wieder, Intelligenz ist eben nicht alles im Leben! Wär ja auch noch besser, wenn nur noch die super schlauen in die Führungsetage aufsteigen könnten. Bürgerliche Tugenden wie Gewissenhaftigkeit haben eben noch nie geschadet.
Kommentar ansehen
21.07.2011 12:12 Uhr von Jaecko
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
.. also wenn "Hoher IQ garantiert keine Führungsposition" im Gegensatz heissen würde "Führungspositionen haben niedrigen IQ", dann wüsste ich da etliche Beispiele...
u.a. eine Gruppe Menschen, deren Gehalt sich "Diät" nennt...
Kommentar ansehen
21.07.2011 12:12 Uhr von mardnx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eher depression
Kommentar ansehen
21.07.2011 12:40 Uhr von Xeeran
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: wenig macht, macht wenig falsch und wer wenig falsch macht, macht alles richtig ;D
Kommentar ansehen
21.07.2011 12:54 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
um in führungspositionen: zu kommen hilft weder IQ noch "Gewissenhaftigkeit, Persönlichkeit und Extrovertiertheit"

es zählt einzig und allein Vitamin B - macht euch nix vor leute wir leben wieder oder immer noch in einer klassengesellschaft - es gibt nunmal eine barriere in unserer gesellschaft und die lässt nur unter außergewöhnlichen umständen jemanden duch...
Kommentar ansehen
21.07.2011 13:52 Uhr von Babykeks
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Fakten oben rauszieht, kommt also Wenn man die Fakten oben rauszieht, kommt also das dabei raus:

Gewissenhaftigkeit, [vor den Richtigen buckeln]
Persönlichkeit [mehr Schein als Sein]
und Extrovertiertheit [große Klappe nix dahinter]
sind fundamental wichtig, um eine leitende Position zu erreichen.

Ein hohes Gehalt haben oft diejenigen, die emotionale Stärke besitzen und ihre Gefühle aus der Arbeit raushalten.
[also die, die ohne mit der Wimper zu zucken Tausende entlassen, um den Aktionären die versprochene Dividende zu geben]


~~~ Zusammenfassend dann versteckt der faktische Grund für die vielen Missstände: ~~~

"Ein hoher IQ heißt meist einfach, dass die Arbeit gut erledigt wird."

Diese Beobachtung, wie unwichtig es also ist, gute Arbeit zu leisten, um gut bezahlt zu werden bzw. anderen als Vorbild / Führung zu dienen, heißt einfach, dass du ein unfähiger Blender sein musst, um voran zu kommen.

Und wohin steuert eine Gesellschaft, die von unfähigen Blendern geführt wird? Hmm...Zeit für eine neue Studie... ;)
Kommentar ansehen
21.07.2011 14:04 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätte ich auch nicht gedacht, dass iq mit führung was zu tun hat. jahrelange beobachtung bestätigt eher merkmale wie starker rücken oder breite zunge. xD
Kommentar ansehen
21.07.2011 16:49 Uhr von Loxy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur "Pavianhügel" da ist meist auch nicht der schlaueste Affe der Chef, sondern der der sich am lautesten gegen die Brust klopft und am furchterregendsten brüllt und den imposantesten Arsch hat.

Intelligenz und Weisheit bei Chefs zeigt sich meist dadurch, dass sie die Klügsten und Ehrlichsten zu ihren Beratern machen, während die dummen sich nur Ja-Sager in den Stab holen.
Kommentar ansehen
21.07.2011 22:52 Uhr von WinnieW
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Babykeks: Ich musste etwas schmunzeln als deine Zeilen gelesen habe, allerdings ist da schon was Wahres dran was du schreibst.

Erfolg wird um Umsatz und Unternehmensgewinn gemessen. Werte wie Anstand und Moral treten in unserer Gesellschaft in den Hintergrund.
Das ist etwas was mir ebenfalls nicht zusagt.
Das Problem ist dass man in vielen Unternehmen mittlerweile eine beliebig austauschbarere Arbeitskraft mit Personalnummer ist und nicht mehr als Mensch in das Unternehmen eingebunden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?