21.07.11 07:06 Uhr
 3.879
 

USA: Unternehmer verliert in kurzer Zeit den Sohn und danach die Partnerin

Das Leben des aus San Diego stammenden Pharma-Unternehmers Jonah Shacknai hat sich innerhalb von nur zwei Tagen radikal geändert. Er lebt in einer großen Villa. Mit ihm zusammen lebte sein Sohn aus erster Ehe und seine neue Partnerin.

Doch am Wochenende musste der Millionär einen harten Schicksalsschlag hinnehmen. Sein Sohn stürzte die Treppe im Eingangsbereich der Villa herunter und verstarb später im Krankenhaus. Nach dem Tod des Jungen gab er gemeinsam mit seiner Ex-Frau, zu der er ein gutes Verhältnis hat, ein Statement ab.

Nur wenige Stunden danach fand der Bruder des Unternehmers dessen Lebensgefährtin nackt und erhängt auf dem Balkon des Hauses. Er schnitt die Schlinge um den Hals ab und versuchte, sie wiederzubeleben. Doch es war zu spät. Die Frau war an Händen und Füßen gefesselt. Die Polizei schließt Suizid trotzdem nicht aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sohn, Zeit, Partner, Unternehmer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Auto rast in Fußgängerzone - Drei Tote und mindestens 20 Verletzte
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 07:44 Uhr von GrownupLawolf
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Ach: du Scheiße.
Kommentar ansehen
21.07.2011 08:00 Uhr von Wompatz
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Beileid sowas wünscht man seinem ärgsten Feind nicht.
Hoffentlich hat er neben den Millionen auch Freunde, die ihn jetzt stützen..
Kommentar ansehen
21.07.2011 08:18 Uhr von HartzFear
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
An Händen und Füßen gefesselt, und dann Suizid? Wie soll das denn funktionieren.

Zur News: Wirklich bitter...
Kommentar ansehen
21.07.2011 08:35 Uhr von Erdnuss
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@HartzFear: Deswegen steht da wohl auch: schließt Suizid TROTZDEM nicht aus
Kommentar ansehen
21.07.2011 08:52 Uhr von tutnix
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@HartzFear: gehen tut das schon, nur macht das eigentlich keinen sinn. wenn man schon sterben will, macht man sich das nicht unnötig schwer wie in dem fall.
Kommentar ansehen
21.07.2011 09:14 Uhr von LordVeggie
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Villas: Man sollte Villas verbieten! Sie stellen viel zu viele Gefahren dar...
Kommentar ansehen
21.07.2011 09:24 Uhr von daiakuma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oah poor guy...
der zieht das Unglück wohl magisch an, hm? :-o
Die Story würd ich gern weiter verfolgen...
Kommentar ansehen
21.07.2011 09:26 Uhr von Cuddly
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Manche: werden doch echt vom Leben niedergeprügelt. Wirklich tragisch... Nur warum sollte ich mich nackt und gefesselt erhängen?? Merkwürdig...
Kommentar ansehen
21.07.2011 09:48 Uhr von Ausland