21.07.11 06:42 Uhr
 2.798
 

Hartz-IV-Empfänger sollen als Pflegekräfte ran: 175 Euro "Ehrenlohn" im Monat

Seit dem 1. Juli 2011 existiert der Zivildienst nicht mehr. Stattdessen wurde der Bundesfreiwilligendienst (BFD) eingeführt. Viele Ex-Zivildienstleistende sind jetzt Bundesfreiwilligendienstleistende. 30.000 Helfer werden benötigt. 12.000 Stellen sind davon jedoch noch frei (ShortNews berichtete).

Jetzt plant die CDU/CSU, Hartz-IV-Empfänger in den BFD zu locken. Bisher dürfen sie von 330 Euro "BFD-Lohn" nur 60 Euro behalten. Der Rest wird dem Hartz-IV angerechnet. Die CDU/CSU will diesen Freibetrag auf 175 Euro erhöhen. CDU-Sozialexperte Carsten Linnemann kritisiert den 60-Euro-Freibetrag.

"Die jetzige Regelung ist eher Bestrafung als Belohnung. Hier wird die Chance vertan, Arbeitslosen die Möglichkeit zu einer sinnstiftenden Betätigung und einem Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu eröffnen", sagt er. Er geht von 5.000 zusätzlichen Helfern bei einem "Ehrenlohn" von 175 Euro aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Monat, Lohn, Empfänger, Hartz-IV-Empfänger
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2011 06:55 Uhr von Freddy_Frank
 
+24 | -73
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2011 07:16 Uhr von inabauer
 
+74 | -5
 
ANZEIGEN
Megafail: -Es wird wieder Lohndumping auf staatlichen Beschluss hin betrieben
-Anstatt den Leuten im Pflegebereich ein anständiges Gehalt (von dem auch Sozialabgaben bezahlt werden) zu bezahlen werden Leute ohne Ausbildung auf die Armen Rentner losgelassen, die ihrerseits einen Anspruch auf gute Pflege haben.
-Einerseits wird h4 noch atraktiver:
Wohnung + Geld + 175 Euro
-Andererseits sind die Leute selber Schuld, die da noch einem schlecht bezahlten job nachgehen

Fazit:
Mal wieder unüberlegtes Geblubber vor der Sommerpause (Wie, die machen auch mal Pause? Wäre es hier nicht billiger, dem ganzen Sauladen das ganze Jahr über bezahlten Urlaub zu gönnen und stattdessen eine anderer Regierungslösung zu suchen?)
Kommentar ansehen
21.07.2011 07:34 Uhr von symphony84
 
+46 | -6
 
ANZEIGEN
@Freddy_Frank: Oh man, ich glaube, wer hier RTL schaut bist du. Solche billigen Klischees werden hauptsächlich durch die Sendungen dieser Senderanstalt aus dem Hut gezaubert.

Lies dir durch was inabauer geschrieben hat. Das stellt die Situation dar wie sie wirklich ist. Während du das tust überlege, ob du das nächste mal wieder FDP wählst.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
21.07.2011 07:40 Uhr von artefaktum
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrenlohn? Für unselbständige Arbeit in einer freien Gesellschaft bekommt man Lohn bzw. Gehalt und keinen "Ehrenlohn" (was für ein dämlicher Ausdruck).

"Der Rest wird dem Hartz-IV angerechnet."

Wer arbeitet ist Arbeitnehmer und kein(!) Hartz-IV-Empfänger mehr, fällt somit unter den Status eines Arbeitnehmers und nicht eines Arbeitslosen.
Kommentar ansehen
21.07.2011 07:51 Uhr von gdi1965
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Freibetrag von: 175 Euro. Toll. Das muss dann aber für alle gelten. Denn laut unserem Gesetzt sind alle gleich zu behandeln. Und warum soll ein 400Euro-Jobber nicht den gleichen Freibetrag haben.

Das Dämliche an der Sache ist, das nichts in die Sozialkassen eingezahlt wird. Es wird nur herausgefischt. Und irgendwann passt auch diese Reglung nicht mehr.

Vielleicht sollten die Renten-Krankenkassen mal weniger Glasgebäude in Auftrag geben und mehr für die Versicherten ausgeben, dann erst können Seniorenheime vernünftige Löhne für gut ausgebildete Kräfte zahlen. Und der Staat kann sich auch freuen. Die Sozialkassen werden nicht nur belastet.
Kommentar ansehen
21.07.2011 07:59 Uhr von Marco Werner
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
@inabauer: Nicht nur,daß nicht (oder kaum) ausgebildete Leute auf pflegebedürftige Rentner losgelassen werden. Damit schlagen unsere Politiker gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe:
-sie können die Arbeitslosenzahlen weiter schönrechnen
-sie tun was gegen den Pflegenotstand
-sie sparen Geld gegenüber Fachkräften
-und sorgen durch die unzureichenden Fachkenntnisse auch gleich noch für ein schnelleres rentenkassenverträgliches Ableben der Patienten
Kommentar ansehen
21.07.2011 07:59 Uhr von weg_isser
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde nicht wollen dass meine Eltern von jemandem gepflegt werden, der zu der Arbeit gezwungen wird, in dem ihnen mit Restriktionen gedroht wird.

Leute die ihre Eltern einfach auf´s Abstellgleis schieben wollen, können ja gerne auf solche "Fachkräfte" zurückgreifen...ich definitiv nicht.
Kommentar ansehen
21.07.2011 08:00 Uhr von sv3nni
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
mal keine tittennews crushial ;) ? gerade im gesundheitssystem sollte nicht gespart werden - aber genau da wird jetzt wieder lohndumping betrieben

dachte zuerst: prima, jede neue menge arbeitsplätze da zivis weg. aber wenn jetzt so weitergeht werden die jobs wohl nie richtig bezahlt.

naja, 175 euro is immernoch besser als n 1 euro job
Kommentar ansehen
21.07.2011 08:41 Uhr von JesusSchmidt
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
blödsinnig. wieso sollen arbeitslose für noch mehr arbeitslose sorgen?
schon der zivildienst war vollkommen überflüssig. der sinn war ansich auch ausschliesslich die bestrafung von wehdienstverweigerern.

wenn es genug arbeitssuchende und genug zu tun gibt, hat man gefälligst dafür zu sorgen, dass diese zu fachkräften ausgebildet werden und für anständige arbeit anständig entlohnt werden!

was diese hirnies vorhaben, kostet am ende nur wieder arbeitsplätze (weil die "hartzer" ja billiger sind) und verringert die qualität der pflege (ich wüsste nicht, wieso man als "hartzer" sonderlich motiviert oder gar qualifiziert sein sollte).
Kommentar ansehen
21.07.2011 08:46 Uhr von Serverhorst32
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
GEGENFRAGE: Warum arbeiten CDU/CSU Politiker nicht für einen "Ehrenlohn" ???

Ich bin mir sicher, wenn die Politiker geschlossen mit gutem Beispiel vorangehen, würden sich auch viele Hartz4 Empfänger dazu bereit erklären.

Aber eine Zwangsarbeit alle Reichsarbeitsdienst ist absolut unsinnig und unmenschlich, vorallem in einem so sozialen Bereich. Die alten wehrlosen Menschen dürfen dann den Frust der unterbezahlten Zwangsarbeiter ausbaden und ertragen. Na Danke.

Bei der CDU / CSU scheint man nicht besonders viel vom Denken zu halten ... einfach hirnlose Parolen raus und hoffen ein paar dumme springen auf den Zug auf und Wählen wieder CDU/CSU
Kommentar ansehen
21.07.2011 08:56 Uhr von Nebelfrost
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
ja, wie sagt man doch: es kommt immer schlimmer und zweitens als man denkt. beim lesen der überschrift dieser news, dachte ich erst, die 175 euro wären die bestrafung, weil dieser betrag so unglaublich wenig ist. als ich dann die news las, merkte ich, dass die 175 euro bereits die verbesserung (!) sind. ich habe eine bessere idee. alle politiker verrichten ab sofort in einem 50-stunden-woche-schichtsystem einen zwangsarbeitsdienst in krankenhäusern und altenheimen und zwar für die nächsten 20 jahre. mal sehn, ob sie dann immer noch H4 empfänger zum pflegedienst zwingen und mit nur 175 euro dafür abspeisen wollen. gut, die politiker haben dann erstmal keine zeit mehr, politik zu machen, aber das wäre ja quasi zu jetzt kein unterschied, denn das machen sie jetzt auch schon nicht ;-)

und nun ein ernsthafter vorschlag zum mangel an pflegekräften: früher gab es einen wehrdienst, der pflicht war und alternativ einen zivildienst, der ebenfalls pflicht war. aber nur weil der wehrdienst weggefallen ist, heißt das ja nicht, dass es keinen zivildienst mehr geben sollte. ich bin daher für die einführung einer 12-monatigen sozialdienstpflicht, die JEDER (männer und frauen) im alter zwischen 18 und 25 jahren ableisten muss. genauso wie es für männer vorher eine wehrdienstpflicht gab.
Kommentar ansehen
21.07.2011 09:43 Uhr von sv3nni
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@jesus: da haste recht. wenn das so weitergeht werden immer mehr jobs durch hartz4 empfänger ersetzt weil sie einfach billiger sind. also gibts mehr arbeitslose die wiederum in in diesen jobs eingesetzt werden.

steigerung wäre noch:
man gibt hartz4lern wohnung+essen(kantine, für alle)+krankenversicherung+50 euro taschengeld und lässt sie dafür in staatlichen und sozialen einrichtungen arbeiten.
Kommentar ansehen
21.07.2011 09:44 Uhr von swac
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrenlohn: so ein Müll! Entweder sie arbeiten und werden dementsprechend bezahlt oder nicht. Für Arbeit und Soziales wird das Budget gekürzt, ich kenne jetzt genug Fälle, denen man mitgeteilt hat: Ehrenamtlich oder geringfügig bezahlt ja, Umschulung nein.
Kommentar ansehen
21.07.2011 10:08 Uhr von Chuzpe87
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hartz4: Liebe CDU/CSU,
da die Hartz Fear Empfänger nun dann ja einer regelmäßigen Tätigkeit nachgehen, dürfen sie unter keinen Umständen vergessen, diese "Pflegekräfte" aus der Arbeitslosenquote zu streichen, um für ihren nächsten Wahlkampf ein Argument für ihre Partei zu haben.

Mit freundlichem Gruß
Ein-Nicht-Wähler
Kommentar ansehen
21.07.2011 10:19 Uhr von Serverhorst32
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Chuzpe87: "Mit freundlichem Gruß Ein-Nicht-Wähler"

Über Leute wie dich freut sich die CDU/CSU da du diese Parteien damit passiv unterstützt!

Würden alle Nichtwähler zur Wahl gehen und eine neue Partei oder eine Protestpartei wählen, dann würde sich schlagartig was ändern in diesem Land aber wenn sich immer mehr wie du verweigern, dann bestimmen ein paar wenige weiterhin dass CDU & SPD abwechselnd an der Macht sind. Denk mal darüber nach!
Kommentar ansehen
21.07.2011 10:41 Uhr von artefaktum
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma: "Er verdient im Monat knapp 1.000 Euro.

Da sollte man konsequent die eigene Arbeitsleistung dem Niveau der Lohnhöhe anpassen.
Kommentar ansehen
21.07.2011 11:09 Uhr von sesh
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
ABGELEHNT! Aber über den zehnfachen Betrag - 1750 Euro monatlich - können wir gerne reden. Äh, netto Steuerklasse 1, selbstverständlich. Ehrensache.

Harte, wichtige Arbeit soll ja auch gut entlohnt werden.
Oder wie die FDP immer wieder sagt:
"Arbeit muss sich endlich wieder lohnen."

*SCNR*
Kommentar ansehen
21.07.2011 11:21 Uhr von Sobel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
AntiPro: Es kostet zu viel, dass ist der einzige Grund dafür!

Eines frag ich mich gerade. Eigentlich sind doch alle Bufdis auch automatisch Hartz-IV-Empfänger, bei einem Taschengeld von nur 330 Euro im Monat.
Kommentar ansehen
21.07.2011 11:25 Uhr von sesh
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sobel: "Es kostet zu viel, dass ist der einzige Grund dafür!"

Das ist ein großer Irrtum!
Es kostet eben NICHT zu viel, es kostet _angemessen_. Aber angemessen wollen die entsprechenden Entscheider nicht. Für _angemessen_ ist zwar das Geld da, aber darunter leidet ja die Rendite. Da nimmt man lieber Hartz IV Zwangsarbeiter.
Kommentar ansehen
21.07.2011 11:28 Uhr von Sobel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
sesh: Sehe ich genau so, nur unsere lieben Abgeordneten eben nicht. Ich sprach nur in dessen Namen :)
Kommentar ansehen
21.07.2011 11:36 Uhr von Tinnu
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
wieso nur 175 euro? da kommt ja noch was zu. für 1 person ca 300 euro miete + 360 euro unterhalt und die 175 euro. macht 835 steuerfrei. krankenkasse usw. sind auch noch drin.
dafür gehen viele einen ungelernten job nach, warum also auch nicht hartz4 leute?
Kommentar ansehen
21.07.2011 11:48 Uhr von Sobel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Tinnu: Das ist Lohndumping, egal ob ungelernt oder nicht. Zumal dann wieder Ungelernte arbeiten übernehmen, die eigentlich eine Fachkraft voraussetzen.

Oder besser noch - die Fachkraft wird als Ungelernter oder Helfer angestellt.
Kommentar ansehen
21.07.2011 11:50 Uhr von sesh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sobel: "Sehe ich genau so, nur unsere lieben Abgeordneten eben nicht. Ich sprach nur in dessen Namen :)"

Das ist der Trick:
Du machst dir leider schon deren Sprache zu Eigen. Das ist gefährlich, weil es von der Realität ablenkt.

Meine Empfehlung:
http://neusprech.org/
Kommentar ansehen
21.07.2011 12:10 Uhr von Kacknoob
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zu fassen Wer arbeitet sollte auch entsprechend seiner Arbeit entlohnt werden, vollkommen gleich, wie er an diese Arbeit gekommen ist.

Hier sollen sich die halter der Altenheime und Caritativen Einrichtungen an den HarzIV Arbeitslosen gesund stossen?

Ist ja auch ein tolles Signal für die Menschen, die in diesem Bereich tätig sind. Muss ja echt leicht sein, einen Menschen zu versorgen. Wozu soll bitte irgendjemand jahrelang in die Ausbildung wenn ein vollkommen unmotivierter gegängelter Arbeitsloser das selbe können soll?

Hier wird wieder in die Richtung getreten, die sich am wenigsten wehren kann. So kann die CSU/CDU Polemik riege vor dem durchschnittlichen RTL2 Zuschauer darstehen, als würden sie auch nur einen Hauch einer Lösung haben.

Wir werden von einem so unglaublich unfähigen Haufen regiert, das man schreien möchte.
Kommentar ansehen
21.07.2011 12:54 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die einen Sklaven sind etlassen und die anderen kommen?

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?