20.07.11 23:40 Uhr
 174
 

Botschafter dürfen die Hauptstadt Syriens nicht mehr verlassen

Am Mittwoch hat Syrien den Botschaftern der Länder USA und Frankreich verboten, dass diese die Hauptstadt verlassen. Die beiden besagten Länder hatten die Protesthochburg Hama ohne Genehmigung besucht.

Wenn die besagten Länder sich nicht an die Vereinbarung halten, werde man allen ausländischen Botschaftern verbieten, die Stadt Damaskus zu verlassen.

Nun zeige sich, laut US-Regierung, dass es wohl Geheimnisse der syrischen Regierung gebe, die nicht an die Öffentlichkeit kommen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: penelope3582
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Botschafter, Hauptstadt, Damaskus, Aufenthalt
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?