20.07.11 21:57 Uhr
 246
 

Verwaltungsgericht: Ausbürgerung des Helfers der Sauerland-Gruppe war rechtens

Atilla Selek war einer der Handlanger der terroristischen "Sauerland-Gruppe". Die Ausländerbehörde seiner Heimatstadt Ulm hatte ihm vor etwa zwölf Monaten die Staatsbürgerschaft für Deutschland entzogen.

Selek hatte daraufhin die Ausländerbehörde verklagt.

Das Verwaltungsgericht Sigmaringen lehnte die Klage des nun staatenlosen Türken ab, weil die Ausbürgerung rechtens war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gruppe, Verwaltungsgericht, Sauerland-Gruppe
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 21:57 Uhr von angelina2011
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Das nenne ich mal richtig dreist. Der Mann hat überhaupt keine Staatsbürgerschaft verdient. Für so was muss sich jedes Land schämen.
Kommentar ansehen
20.07.2011 22:29 Uhr von ElChefo
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig so und gleich der einfache Behelf für so etwas: Die vor der Einbürgerung gültige Staatsbürgerschaft wieder direkt ausgeben - und dann genau dahin abschieben.

...wenn er unbedingt den Jihad gegen den fiesen Westen sucht, da gibts genug Gruppen die Aushilfsattentäter auf 72-Jungfrauen-Basis suchen - da hat er sogar nen kürzeren Weg hin aus seinem "alten" Land.
Kommentar ansehen
20.07.2011 23:03 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso staatenlos? Sie können ihm doch seinen türkischen Pass zurück geben und in die Türkei zurück schicken. Wird doch so schwer nicht sein.
Kommentar ansehen
20.07.2011 23:08 Uhr von angelina2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht: wollen die ihn auch nicht mehr. Wegen EU Beitritt oder so.
Kommentar ansehen
30.01.2012 19:28 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und das haben wir jetzt von der saublöden Abwehrhaltung gegenüber der doppelten Staatsbürgerschaft.
Der Typ ist in Deutschland geboren und nun staatenlos.
Den kann man nicht mal mehr irgendwohin abschieben.
Kommentar ansehen
01.02.2012 19:38 Uhr von alimehmethasan
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde das Falsch! "Deutschland kann auf kein ausländisches Talent verzichten" Zitat: W. Schäuble
Kommentar ansehen
01.02.2012 22:09 Uhr von dajus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab da nen Vorschlag: Er bekommt eine Reise in ein schönes türkisches 5 Sterne Hotel geschenkt.

Wenn er dort angekommen ist, bekommt er keine Einreisegenehmigung zurück nach Deutschland.

Und, weg ist er!


Schöner Traum.... aber leider nur ein Traum!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?