20.07.11 20:02 Uhr
 856
 

Frau verneint die Frage nach mitgeführtem Geld - Zoll findet 300.000 Euro bei ihr

In der Nähe eines luxemburgischen Grenzübergangs bei Trier machte der Zoll eine Routinekontrolle bei einer Seniorin.

Die Frage nach mitgeführtem Geld beantwortete die Frau mit nein. Die Zollbeamten waren aber von der Antwort nicht überzeugt, durchsuchten die Rentnerin und wurden fündig.

Die Frau hatte eine Plastiktüte bei sich in der sich insgesamt sechs mal 50.000 Euro befanden. Die Frau hätte das Geld deklarieren müssen, da der Wert des Geldes 10.000 Euro überschritten hatte. Die Frau bekommt ein Bußgeldverfahren. Außerdem wurde die Finanzbehörden über diesen Fund informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Euro, Geld, Frage, Zoll
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 20:38 Uhr von penelope3582
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder das es sich lohnen könnte die Grenzkontrollen wieder einzuführen.

Das ist jetzt eine von vielen, die ihr Geld aus dem Ausland holen.
Kommentar ansehen
20.07.2011 21:12 Uhr von Kati_Lysator
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat sie es vergessen. Sie ist ja nun nicht mehr die jüngste.
Kommentar ansehen
20.07.2011 21:48 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Genau richtig: die Strafen sind nur immer noch viel zu niedrig.
Da lachen doch so reiche Leute nur drüber..!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
21.07.2011 10:21 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zeus35: Blöd wenn dann das Paket dann "verloren" geht und dir DHL max. 1000€ erstatten möchte :P

Kann die Frau aber verstehen, bei dem dre***staat würde ich meine Kohle auch verstecken.
Kommentar ansehen
28.07.2011 15:14 Uhr von soulmate5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe nicht: warum Leute so geizig sind. Es gibt schließlich die Möglichkeit Leute/Firmen die für einen Obolus anmeldefreie Beträge über die Grenze bringen, zu nutzen.
Kommentar ansehen
31.07.2011 10:20 Uhr von jonnyswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach dumm gelaufen - für die Frau... ;-)

Jetzt folgt neben möglichen Steuernachforderungen auch noch eine Busse- die Zöllner wollen ja auch bezahlt werden... ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?