20.07.11 19:48 Uhr
 510
 

Zu viel Ansturm: Verbraucherportal "lebensmittelklarheit.de" zusammengebrochen

Das heute online gegangene Verbraucherportal "lebensmittelklarheit.de" war nur für wenige Stunden erreichbar.

Dann wurde der Ansturm nach Angaben einer Sprecherin der Verbraucherzentrale Hessen so groß, dass die Server zusammenbrachen. Pro Sekunde wollten 20.000 Menschen auf das neue Angebot zugreifen.

Die Verbraucherzentrale Hessen ist gemeinsam mit dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für das gestartete Angebot verantwortlich. Erst am Vormittag wurde das Projekt gemeinsam mit Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) vorgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verbraucher, Portal, Zugriff, Ansturm
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 20:23 Uhr von kingoftf
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das ach: so tolle Portal gibt es in ähnlicher Form schon seit Jahren unter dem Namen Foodwatch,

toll, Frau Aigner, Sie sind ja wirklich auf der Höhe der Zeit

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?