20.07.11 15:49 Uhr
 2.367
 

Häufiges Wasserlassen als Warnung vor vergrößerter Prostata

Bei einer vergrößerten Prostata, was bei Männern ab 50 Jahren vermehrt vorkommt, ist Vorsicht geboten. Nicht immer ist diese Vergrößerung gutartig.

Symptome sind häufiges Wasserlassen, aber auch schwacher Harndrang oder "Nachtröpfeln". Diese sollten bei Männern über 50 die Alarmglocken anspringen lassen.

Rechtzeitige Diagnosen und gegebenenfalls eine Bestrahlung können Operationen vorbeugen, welche als letztes Mittel angesehen werden. Auch gängige Tabletten schaffen keine Abhilfe, sondern zögern die Operationen nur heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mannibob
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Warnung, Operation, Prostata, Vergrößerung, Bestrahlung
Quelle: lifestyle.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 15:49 Uhr von mannibob
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach für viele Männer ein sehr guter Tipp um rechtzeitig für Klarheit zu schaffen und so schlimmeres zu verhindern!
Kommentar ansehen
20.07.2011 17:12 Uhr von Nobody-66
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
sowas pauschales ist doch unfug. was ist den häufig und was nicht? wer viel trinkt, muss auch häufig.
und zum thema "Nachtröpfeln":
das kann auch einfach an einer schwachen (becken)muskulatur liegen. wenn man die trainiert, ist das meist auch wieder weg. gerade bei jüngeren männern
Kommentar ansehen
20.07.2011 19:19 Uhr von 338LM
 
+3 | -1