20.07.11 14:21 Uhr
 1.026
 

Erster Paralympic-Leichtathlet qualifiziert sich für "normale" Weltmeisterschaft

Auf Prothesen gelingt Leichtathlet Oscar Pistorius ein Sprung in die Sportgeschichte, denn der Paralympics-Teilnehmer qualifiziert sich als erster behinderter Sportler für die "normalen" Weltmeisterschafts-Wettbewerbe.

Der 24-jährige Sprinter läuft auf künstlichen Beinprothesen und darf nun wegen einer außergewöhnlich guten Leistung bei der WM in Daegu / Südkorea starten: "See you in Daegu - das liest sich einfach wundervoll", so der glückliche Sportler.

Bereits im Alter von elf Monaten mussten Pistorius wegen eines Gendefekts beide Beine amputiert werden. Wegen dieses "Techno-Dopings" musste der Sportler sich im Laufe seiner Karriere immer mit Vorwürfen herumschlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Qualifikation, Weltmeisterschaft, Leichtathlet, Paralympics, Oscar Pistorius
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Selbstmordversuch oder Unfall? Oscar Pistorius auf Krankenstation verlegt
"Schockierend milde": Staatsanwaltschaft will längere Haft für Oscar Pistorius
Oscar Pistorius muss wegen Mordes an seiner Freundin sechs Jahre in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 15:25 Uhr von Scopion-c
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Letzte Absatz mach keinen Sinn: "Bereits im Alter von elf Monaten mussten Pistorius wegen eines Gendefekts beide Beine amputiert werden."

Das ist tragisch. Aber offensichtlich hat er sich nicht aufgegeben.

"Wegen dieses "Techno-Dopings" musste der Sportler sich im Laufe seiner Karriere immer mit Vorwürfen herumschlagen."

Ähm was? Was für Techno-Doping?
Kommentar ansehen
20.07.2011 15:49 Uhr von atrocity
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Scopion-c: die Prothesen erlauben es im Grunde das er schneller rennen kann wie ein Mensch mit den selben Muskeln aber ohne solch eine Prothese. Das ist zumindest der vorwurf
Kommentar ansehen
20.07.2011 16:20 Uhr von gruen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
atrocity: dieses "dass" mit Doppel-S und es heißt "als", ALS, verdammt :D warum ist das so schwer? So schnell WIE ein Mensch mit.... Schneller ALS ein Mensch mit...

Ich bin selber Spätaussiedler und könnte jeden Tag unzählige Deutsche um mich herum korrigieren, was ist los mit euch?
Kommentar ansehen
20.07.2011 18:10 Uhr von Xeeran
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gab doch schon Mal einen Fall, bei dem ein behinderter Sportler nachträglich wegen seinen Prothesen bei normalen Wettkämpfen disqualifiziert wurde. Der Vorwurf, welcher sich auch bestätigte, lautete damals, dass die Prothese beim Laufen eine ideale Federung herbei führt, sodass es ein Vorteil gegenüber normalen Läufern ist. Kam der nicht auch bei SN?
Kommentar ansehen
20.07.2011 20:28 Uhr von Peacem4ker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: Wieso darf er denn jetzt zu den "echten" weltmeisterschaften?
DUrch die Prothesen hat er doch u.U. Vorteile und kann möglicherweise Zeiten erzielen die ein gesunder Sportler nicht erzielen kann?
Bei Olympia hat letztes mal doch auch ne einbeinige (oder gar keine, weiß nicht mehr genau) mitgemacht, die durfte auch keine Prothese benutzen, sondern musste halt einbeinig schwimmen...
Kommentar ansehen
20.07.2011 20:32 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er dadurch nicht einen Gewichtsvorteil?
Kommentar ansehen
22.07.2011 11:25 Uhr von HBeene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein "Mann" bei den Frauen mitlaufen darf, warum nicht ein "Behinderter" bei den "Normalen"?

Weils nicht sein darf!

Aber die lassen jetzt auch den gedopten Schwimmer an der WM teilnehmen...also ist ALLES möglich!

Wann trifft der erste Mensch mit Kiemen beim Schwimmen an?

PS: Und wie siehts mit Bionischen Menschen aus? Dem 6-Millionen-Dollar Mann und der 7-Millionen-Dollar Frau?

[ nachträglich editiert von HBeene ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Selbstmordversuch oder Unfall? Oscar Pistorius auf Krankenstation verlegt
"Schockierend milde": Staatsanwaltschaft will längere Haft für Oscar Pistorius
Oscar Pistorius muss wegen Mordes an seiner Freundin sechs Jahre in Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?