20.07.11 14:10 Uhr
 140
 

Beta-Papillomviren bei der Entstehung von weißem Hautkrebs beteiligt

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass nicht nur UV-Strahlung, sondern auch Viren an der Entstehung des weißen Hautkrebses beteiligt sind.

Krebsforscher stellten bei Mäusen fest, dass beta-Papillomviren die Hautzellen für schädliche UV-Strahlung anfälliger macht. Geklärt werden muss noch, ob die beta-Papillomviren bei der Krebsentstehung eine ursächliche Rolle spielen.

Lutz Gissmann vom Deutschen Krebsforschungszentrum: "Mit diesem Wissen können wir nun überlegen, ob besonders gefährdete Personengruppen durch eine Impfung gegen beta-Papillomviren vor Hautkrebs geschützt werden können."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Virus, Beta, Impfung, Entstehung, Hautkrebs
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um
Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer (junge Männer) treten Kontrolleur brutal zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?