20.07.11 11:59 Uhr
 574
 

Kopfschmerzen: Kirschen wirken wie Aspirin

Nach Angaben US-amerikanischer Wissenschaftler sollen Kirschen ein gutes Mittel gegen Kopfschmerzen sein. Die Kirschen entwickeln nach dem Verzehr eine schmerzlindernde Wirkung, wie auch Aspirin.

Dabei sollen schon bis zu 20 Kirschen ausreichen, um diese positive Wirkung zu erzielen. Die Mediziner machen für diesen Effekt, die in den Kirschen enthaltenen roten Farbstoffe (Anthozytane) verantwortlich.

Ein weiter guter Nebeneffekt ist, dass 200 Gramm Kirschen täglich reichen, um den Harnsäurespiegel zu senken. Das wiederum hat eine vorbeugende Wirkung gegen Gicht und Arthritis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schmerz, Kopfschmerzen, Arthritis, Aspirin, Gicht
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 12:10 Uhr von SilentPain
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
unsere waren Madig (Kirschfruchtfliegen)
ich denke dass Maden in Kirschen
nicht förderlich bei Kopfschmerzen sind

nächstes Jahr kommt Brennnessel-jauche drüber...

@kanzlerin: Mixer!!

[ nachträglich editiert von SilentPain ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?