20.07.11 10:36 Uhr
 679
 

Riegelsberg: Bratwürste verursachen Großeinsatz der Feuerwehr

Starker Qualm aus einer Wohnung im saarländischen Riegelsberg sorgte am Dienstag für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei. Nachdem die Freiwillige Feuerwehr in die Wohnung gelangt war, lüftete diese die total verqualmten Zimmer.

Personen befanden sich nicht in der Wohnung. In der Küche stand eine Pfanne mit Bratwürsten auf dem eingeschalteten Herd. Wenig später traf auch der Wohnungsinhaber ein und erklärte, dass er seine Frau mit seinen Kochkünsten überraschen wollte.

Als es sich bereits auf der Fahrt befand, um diese abzuholen, fiel ihm ein, dass er vergessen hatte den Herd auszuschalten und fuhr eiligst zurück. Es war glücklicher Weise kein Schaden in der Wohnung entstanden, lediglich das Abendessen war verbrannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Feuerwehr, Großeinsatz, Bratwurst, Riegelsberg
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2011 11:26 Uhr von knuddchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bei uns auch: sowas ist bei uns auch schon im Nachbareingang passiert *lach* da ist das Essen in einem Topf angebrannt. Vielleicht war bei uns der Wohnungsinhaber auch unterwegs.
Kommentar ansehen
20.07.2011 11:46 Uhr von Starbird05
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: So was ähnliches ist mir auch schon passiert.... aber zum Glück ohne Feuerwehr und so.

Ich hatte mal nen schönen großen Topf Sauerkraut aufgesetzt zwischen durch immer umgerührt, wie es sich auch gehört.

Dann bin ich zu einem Geburtstag. Abends komme ich nach hause und meine ganze Wohnung war verqualmt. Ich hatte nur noch schwarze trockene Pampe im Topf.

Die Wohnung hat Tagelang gestunken.

Seit dem, gucke ich immer 2x Ob der Herd auch wirklich aus ist.
Kommentar ansehen
20.07.2011 12:22 Uhr von Jaschiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer muss da nun eigentlich für die Einsatzkosten aufkommen?
Kommentar ansehen
20.07.2011 12:29 Uhr von ElkCloner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: Zitat: "Als es sich bereits auf der Fahrt befand..." ja ja, das Ehemännchen :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?